Angespielt Left 4 Dead

"Resistance 2" macht aus dem kalten Krieg warme Alienkämpfe, "Animal Crossing" macht viel aus Nichtstun und "Saint's Row 2" kopiert schlecht. "Left 4 Dead" macht schauerlichen Spaß, während "You're in the Movies" einfach schauerlich ist. Die wichtigsten Spiele des Monats.


Zurück zur Übersicht

Das große Zombiemassaker. Man muss nicht groß drum herrum reden: "Left 4 Dead" ist ein Spiel, für das so Dinge wie Alterskennzeichnungen erfunden worden sind. Schließlich wird hier geschossen, was die Knarre hergibt, Zombies werden im Sekundentakt niedergestreckt – beziehungsweise zum Platzen gebracht.

Was sich nach einem merkwürdigen Konzept anhört, vor allem, da man es am besten mit drei weiteren Spielern im Team

online spielt. Doch bald stellt man fest: Wenn man gute, mitdenkende Mitspieler gefunden hat, wird "Left 4 Dead" zu einem schnellen Spiel, bei dem gute Reaktionen zählen, vorausschauende Planung und Spaß. Was sich merkwürdig anhört, schließlich will man doch nur im Trupp in einer von Zombies überrannten Stadt überleben.

"Left 4 Dead" von THQ für Xbox 360 und PC ab 45 Euro; USK: Keine Jugendfreigabe

Weiter zu: You're in the Movies



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.