Kritik von Datenschützern Viele Apps sind zu neugierig

85 Prozent der Apps klären Nutzer nicht ausreichend darüber auf, welche persönlichen Informationen sie auslesen - und wollen Zugriff auf allzu viele Handy-Funktionen. Jetzt prüfen Datenschützer rechtliche Schritte gegen die Entwickler.
Apps auf dem Smartphone: Bezahlt wird oft in einer anderen Währung

Apps auf dem Smartphone: Bezahlt wird oft in einer anderen Währung

AP
Statista-Infografik: Die meisten Apps können auf sensible Funktionen zugreifen

Statista-Infografik: Die meisten Apps können auf sensible Funktionen zugreifen

Statista