ARD/ZDF-Onlinestudie Onliner erreichen in Deutschland fast die Dreiviertelmehrheit

51,7 Millionen Deutsche sind online, das sind 73,3 Prozent der Bevölkerung. Laut einer Studie wächst die Internetnutzung vor allem bei Über-60-Jährigen - gut ein Drittel der Senioren nutzt das Netz.
Besucherin des Blogger-Treffens Republica: 73,3 Prozent der Deutschen sind online

Besucherin des Blogger-Treffens Republica: 73,3 Prozent der Deutschen sind online

Foto: Jens Kalaene/ dpa

Auch dieses Jahr wieder eine Rekordmarke bei der Internetnutzung: Der aktuellen ARD/ZDF-Onlinestudie zufolge sind 73,3 Prozent der Deutschen Internetnutzer - 2010 waren es nur 69,4 Prozent.

2,7 Millionen neue Internetnutzer registriert die Studie, das Wachstum ist bei den Menschen über 60 am größten: Die Steigerungsrate in dieser Altersgruppe lag bei 23 Prozent im Vergleich zu 2010. Insgesamt nutzen 68,5 Prozent der Frauen (acht Prozent Wachstum) und 78,3 Prozent aller Männer (plus vier Prozent) das Netz.

Die Autoren nennen die Studie repräsentativ - Details zur Stichprobe fehlen in der aktuellen Pressemitteilung  allerdings. Der Methodensteckbrief  zu den vorangegangen Untersuchungen beschreibt das Vorgehen genauer, Mitarbeiter des Medien- und Marketingforschung Enigma-GfK befragten die Teilnehmern telefonisch.

Entwicklung der Online-Nutzung (2002-2010)

Jahr 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011
gelegentliche Onliner in Millionen 28,3 34,4 35,7 37,5 38,6 40,8 42,7 43,5 49 51,7
% der Bevölkerung 44,1 53,5 55,3 57,9 59,5 62,7 65,8 67,1 69,4 73,3
% der männlichen B. 53 62,6 64,2 67,5 67,3 68,9 72,4 74,5 75,5 78,3
% der weiblichen B. 36 45,2 47,3 49,1 52,4 56,9 59,6 60,1 63,5 68,5
lis
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.