Arianna Huffington "Wir sind sehr opportunistisch"

Die "Huffington Post" ist gerade in Frankreich gestartet, dann kommen Spanien, Italien, danach Deutschland. Kritiker werfen der Web-Zeitung Billigjournalismus vor - aber das ist Polemik, widerspricht Gründerin Arianna Huffington. Man habe lediglich das Netz verstanden.
Arianna Huffington (beim DLD-Kongress in München): "Leidenschaften ansprechen"

Arianna Huffington (beim DLD-Kongress in München): "Leidenschaften ansprechen"

Foto: Nadine Rupp/ Getty Images
Das Interview führte Christian Stöcker
Mehr lesen über