Bezahl-Internet Als die "Times" aus dem Gratis-Netz verschwand

Die Web-Seite der britischen "Times" hat dramatisch an Besuchern verloren, seit sie Geld für ihre Online-Artikel verlangt. Doch für Häme ist es zu früh - der erste Einbruch der Nutzerzahlen ist wenig aussagekräftig. Erst langfristig wird sich zeigen, ob die Vision des Medienzaren Rupert Murdoch trägt.
"Times"-Web-Seite: Texte nur noch gegen Gebühr

"Times"-Web-Seite: Texte nur noch gegen Gebühr