Wechsel zur Konkurrenz Bing-Architekt geht zu Google

Ein Suchmaschinen-Macher wechselt die Seiten: Der Entwickler Blaise Agüera y Arcas, ein Star bei Microsoft, fängt beim Rivalen Google an. Seine Entwicklungen haben Streetview erst Konkurrenz gemacht.

Blaise Agüera y Arcas: Die "schwerste Entscheidung in meinem Leben"
Getty Images for Hubert Burda Media

Blaise Agüera y Arcas: Die "schwerste Entscheidung in meinem Leben"


Hamburg - Microsoft verliert einen wichtigen Mitarbeiter an Google. Der Software-Entwickler und maßgebliche Architekt von Microsofts Kartendienst Bing Maps, Blaise Agüera y Arcas, wechselt zum Suchmaschinen-Spezialisten. Es sei die "schwerste Entscheidung in meinem Leben", schreibt Agüera y Arcas in seinem Blog, nachdem die "New York Times" über seine Pläne berichtet hatte. Er verlasse das Unternehmen im Guten, Google habe große Ambitionen und brillante Mitarbeitern. Sein Jobwechsel sei einerseits ungeheuer spannend, andererseits sei es schwer, Microsoft zu verlassen.

Agüera y Arcas arbeitete seit 2006 für den Softwarekonzern. Microsoft hatte in diesem Jahr seine drei Jahre zuvor gegründete Firma Seadragon Software übernommen. Der Spezialist für Augmented Reality war auch entscheidend an der Entwicklung von Photosynth beteiligt, einer Software für Panorama- und 3-D-Bild-Kompositionen. Mit der Integration dieser Bilder erweiterte Microsoft seinen Kartendienst zu einer Konkurrenz für Googles Streetview.

juh/dpa

Mehr zum Thema


insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
beatrock63 17.12.2013
1.
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff?
1940fischer 17.12.2013
2. Datenschutz
Ich empfehle auf beide Suchmaschinen zu verzichten, und eine mit besseren Datenschutzvorstellungen zu nutzen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.