Festnahmen in Hamburg PC-Betrüger sollen Bahn um Hunderttausende Euro gebracht haben

Die Polizei hat am Dienstag vier Männer festgenommen, denen bandenmäßiger Computerbetrug vorgeworfen wird. Mit gestohlenen Kreditkartendaten sollen sie Tausende Bahn-Tickets gekauft haben. Der Schaden geht in die Hunderttausende.

Kreditkarten: Kriminellen genügen schon die aufgedruckten Daten
DPA

Kreditkarten: Kriminellen genügen schon die aufgedruckten Daten


Hamburg - Die Bundespolizei hat am Dienstag in Hamburg vier Männer festgenommen, die die Bahn um Hunderttausende Euro gebracht haben sollen. Den Beschuldigten wird banden- und gewerbsmäßiger Computerbetrug vorgeworfen. Sie sollen mit gestohlenen Kreditkartendaten tausende Bahnfahrkarten erworben und im Internet verkauft haben.

Einer Mitteilung der Polizei zufolge beträgt der Schaden mehrere hunderttausend Euro. Den Angaben zufolge sind die mutmaßlichen Täter zwischen 18 und 26 Jahren alt. Ihnen wird vorgeworfen, mit gestohlenen Kreditkartendaten über die Internetseite der Deutschen Bahn Online-Tickets gekauft und diese dann über Internet-Portale gewinnbringend weiterverkauft zu haben.

Zusätzlich zur Vollstreckung der Haftbefehle durchsuchten Bundespolizisten am Mittwoch insgesamt neun Wohnungen in Hamburg, Seevetal (Niedersachsen) und Gadebusch (Mecklenburg-Vorpommern). Dabei wurden Notebooks, Mobiltelefone, EC-Karten und Dokumente sichergestellt.

Insgesamt 220 Beamte der Bundespolizei waren an den Einsätzen beteiligt. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hamburg und der Bundespolizei dauern an.

mak/afp

Mehr zum Thema


insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gerdMx 02.07.2014
1.
Verstehe ich nicht. Wieso ist die Bahn geschädigt? Es sind doch wohl eher die Besitzer der Kreditkarten
Heizing 02.07.2014
2. Weder noch
Zitat von gerdMxVerstehe ich nicht. Wieso ist die Bahn geschädigt? Es sind doch wohl eher die Besitzer der Kreditkarten
Die Kreditkartenfirmen sind gegen diese Art von Missbrauch versichert, verteuert halt auf Dauer die Kartengebühren.
Kudi 02.07.2014
3. Wer hat welchen Schaden?
Zitat von sysopDPADie Polizei hat am Dienstag vier Männer festgenommen, denen bandenmäßiger Computerbetrug vorgeworfen wird. Mit gestohlenen Kreditkartendaten sollen sie tausende Bahn-Tickets gekauft haben. Der Schaden geht in die Hunderttausende. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/computerbetrueger-schaedigen-bahn-um-mehrere-100-000-euro-a-978739.html
Da es sich um gestohlene Kreditkartendaten handelt, ist sicher nicht die Bahn geschädigt, sondern die Kreditkarteninhaber bzw. deren Banken. Und: wenn eine Kreditkarte als gestohlen oder verloren gemeldet wird, wird sie doch auch gesperrt. Wie kann man mit gesperrten Kreditkarten bzw. deren Daten dann noch Waren oder Dienstleistungen beziehen? Oder prüft die Bahn etwa die Gültigkeit von Kredit- oder Debitkarten gar nicht?
ben_snyder 02.07.2014
4. Daten
Zitat von KudiDa es sich um gestohlene Kreditkartendaten handelt, ist sicher nicht die Bahn geschädigt, sondern die Kreditkarteninhaber bzw. deren Banken. Und: wenn eine Kreditkarte als gestohlen oder verloren gemeldet wird, wird sie doch auch gesperrt. Wie kann man mit gesperrten Kreditkarten bzw. deren Daten dann noch Waren oder Dienstleistungen beziehen? Oder prüft die Bahn etwa die Gültigkeit von Kredit- oder Debitkarten gar nicht?
Es handelt sich um gestohlene Daten und nicht um die Karten als physische Objekte. Wenn Ihre Daten gestohlen wurden (und irgendwo sind ihre Nr./CVV/3DS Passwort ja hinterlegt), merken Sie dass frühestens bei Ihrer nächsten Abrechnung und dann lassen Sie ja erst die Karte sperren und ggf. den Betrag zurückbuchen.
xcountzerox 02.07.2014
5. denken
Zitat von KudiDa es sich um gestohlene Kreditkartendaten handelt, ist sicher nicht die Bahn geschädigt, sondern die Kreditkarteninhaber bzw. deren Banken. Und: wenn eine Kreditkarte als gestohlen oder verloren gemeldet wird, wird sie doch auch gesperrt. Wie kann man mit gesperrten Kreditkarten bzw. deren Daten dann noch Waren oder Dienstleistungen beziehen? Oder prüft die Bahn etwa die Gültigkeit von Kredit- oder Debitkarten gar nicht?
man kann in inet millionen von aktuellen kreditkartensätzen kaufen. viele davon sind weiterhin gültig und funktionieren, da die datensätze und nicht die kreditkarte selbst gestohlen wurde. lesen bevor schreiben....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.