Der Durchbruch Schily beschleunigt Einwohnermeldeämter

Innenminister Schily kündigte an, dass Einwohnermeldeämter und Bundesdruckerei künftig die Vorzüge des Internet nutzen wollen. Die Wartezeit auf einen Ausweis soll sich auf sieben Tage verkürzen. Auch bis zur Einführung eines virtuellen Ausweisantrages soll es höchstens noch fünf Jahre dauern.

Das Warten auf einen neuen Ausweis oder Führerschein soll künftig deutlich kürzer werden. Denn Meldeämter können jetzt Anträge online an die Bundesdruckerei in Berlin schicken. Das kündigte Bundesinnenminister Otto Schily (SPD) am Montag auf der Computermesse Cebit in Hannover an. "Das ist ein deutlicher Modernisierungsfortschritt in den Verwaltungen", sagte Schily bei der Präsentation des "digitalen Antrags" der Bundesdruckerei.

Schon bald werden die ersten Kommunen das neue Verfahren anwenden, das im nordrhein-westfälischen Siegburg erfolgreich erprobt wurde. Dort verkürzte sich die Wartezeit auf einen Pass von drei Wochen auf sieben Tage. Mehrere Jahre wird es laut Schily allerdings noch dauern, bis die Bürger von ihrem PC zu Hause aus direkt einen Ausweis beantragen können.

Verwandte Artikel