Coronakrise Sicherheitsbehörden befürchten Hackerangriffe auf Krankenhäuser

Hacker haben schon mehrfach die IT von Kliniken lahmgelegt, um Lösegeld zu erpressen. In der Coronakrise wären die Folgen noch gravierender, warnen Kriminalpolizisten nach SPIEGEL-Informationen. Im Ausland gab es bereits Attacken.
Gesundheitseinrichtungen waren schon in der Vergangenheit Opfer von Ransomware

Gesundheitseinrichtungen waren schon in der Vergangenheit Opfer von Ransomware

Oliver Berg/ DPA
DER SPIEGEL 14/2020

cgs

Zur Ausgabe Pfeil nach rechts
jdl, wow
Mehr lesen über