SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

04. August 2019, 11:59 Uhr

Social Media und die Tat von Frankfurt

Empört euch nicht

Die grausige Tat am Frankfurter Hauptbahnhof hat in sozialen Netzwerken zur Bildung von zwei Lagern geführt, die sich schrill übereinander empörten. Sascha Lobo fragt im Podcast, wie Widerspruch besser funktionieren kann.

Der Fall des Eritreers, der am Frankfurter Hauptbahnhof einen Achtjährigen vor einen einfahrenden Zug gestoßen hat, führte in sozialen Medien umgehend zur Bildung von zwei Lagern, schrieb Sascha Lobo in seiner jüngsten Kolumne "Wenn Empörung zur Lust wird": das der Hilflosen und das der Radikalen.

Beide hätten schnell damit begonnen, Äußerungen der jeweils anderen Seite zu suchen, die das eigene Lager "am stärksten und am zuverlässigsten empören", beobachtete Lobo: Die Hilflosen stürzten sich auf die rassistischen Äußerungen derjenigen, die aus der Tat politisches Kapital schlagen wollen. Die Radikalen wiederum konzentrierten sich auf die Äußerungen derjenigen, die von der einzelnen Tat nicht auf sämtliche Afrikaner oder Migranten schließen wollen.

Der Effekt: Beide Seiten missbrauchen den Tod eines Kindes für politische Kommunikation. "Gegenruhm durch Empörungslust" nennt Lobo das Phänomen. Man gewinnt soziale Anerkennung nicht durch das Lob der eigenen Anhänger, sondern durch wütenden Widerspruch seiner Gegner.

Im Debatten-Podcast reagiert Lobo auf Leserzuschriften und widmet sich der Frage, wie Widerspruch gegen eine politische Position auch ohne Empörungslust funktioniert.

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" regelmäßig sonntags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Sascha-Lobo-Podcast abonnieren, er kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Androidgerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung