Der US-Präsident und die "Alt Right" Argumentiert Trump wie ein Internet-Troll?

In seiner jüngsten Kolumne "Mensch-Maschine" analysiert Sascha Lobo die Rhetorik, mit der US-Präsident Donald Trump die Neonazis von Charlottesville verteidigte. In seinem Podcast geht er auf Nachfragen seiner Leser ein.

SPIEGEL ONLINE

Eine "Lehrstunde in Nazi-Verharmlosung" nennt Sascha Lobo die Pressekonferenz von Donald Trump nach den rechtsextremen Ausschreitungen von Charlottesville. In seiner Kolumne hat Lobo die Rhetorik des US-Präsidenten genauer unter die Lupe genommen.

Seine Beobachtung: Trump setzt auf Argumentationsmuster, die auch rechtsradikale Hetzer im Netz verwenden. Als Beispiel nennt Lobo Trumps Versuche, die Debatte auf die gewaltbereite Linke, die Trump als "Alt Left" bezeichnet, umzulenken. Im Netzjargon hat sich für diesen Trick bereits die Wortschöpfung "Whataboutism" etabliert.

Im Podcast antwortet Lobo seinen Kritikern aus dem Forum von SPIEGEL ONLINE und darüber hinaus:

Sascha Lobo: der Debatten-Podcast #5: Trumps Pressekonferenz: Lehrstunde in Nazi-Verharmlosung


Sie haben Lobos Kolumne verpasst? Hier können Sie den Text direkt nachlesen:

Wie und wo kann ich den Podcast abonnieren?

Sie finden "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" in der Regel freitags auf SPIEGEL ONLINE (einfach oben auf den roten Play-Button drücken) und auf Podcast-Plattformen wie iTunes, Spotify, Deezer oder Soundcloud. Sie können den Podcast aber auch auf Ihr Smartphone, Tablet oder Ihren Computer herunterladen. So können Sie ihn jederzeit abspielen - auch wenn Sie offline sind.

Wenn Sie keine Folge verpassen wollen, sollten Sie den Podcast von Sascha Lobo abonnieren, es kostet nichts.

Falls Sie diesen Text auf einem iPhone oder iPad lesen, klicken Sie hier, um direkt in Apples Podcast-App zu gelangen. Klicken Sie auf den Abonnieren-Button, um gratis jede Woche eine neue Folge direkt auf Ihr Gerät zu bekommen.

Falls Sie ein Android-Gerät nutzen, können Sie sich eine Podcast-App wie Podcast Addict, Pocket Casts oder andere herunterladen und dort "Sascha Lobo - Der Debatten-Podcast von SPIEGEL ONLINE" zu Ihren Abos hinzufügen.

str



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bueckstueck 21.08.2017
1. Whataboutism
Jap, das kennt man hier im Forum auch gut: Das Thema ist Trump, aber irgendjemand kommt immer um die Ecke und versucht auf Merkel umzubiegen - als ob die beiden irgendwas gemein hätten, abgesehen davon das sie beide Luft atmen. Es ist ermüdend mit solchen Leuten zu diskutieren.
isi-dor 21.08.2017
2.
Trump als Troll? Fast möchte man dem etwas abgewinnen, wenn es nicht so verharmlosend wäre. Trolle sind bekanntlich weitgehend harmlos, Trump ist das nicht.
mymana1 22.08.2017
3. Trump schlimmer als Bush jr?!
Eigentlich könnte sich der Spiegel langsam mal in "Trump Bash Express" oder so umbenennen. Oder zumindest neben Sport, Politik, Kultur die Rubrik "trump Bashing" einführen und die ganzen Hetzartikel dann dort sammeln. Trump scheint ja schlimmer als George W. Bush zu sein?! An seinen Taten kann man das aber bislang nicht festmachen, kein Killer wie George W., aber etwa 10x heftiger verleumdet und beschimpft? - Dass er sich nicht wie seine Vorgänger "lenken" lässt und seinen eigenen (nicht sehr attraktiven) Kopf behält, ist zwar unangenehm, aber werden die Artikel hier vom Deep State oder von unabhängigen Journalisten geschrieben?!?
user33 23.08.2017
4. Interessante Analyse
Guter Podcast, danke. Und ja, DT ist schlimmer als GWjr, mMn.
otto_lustig 24.08.2017
5. "Das Thema ist Trump, aber irgendjemand kommt immer um die Ecke und
versucht auf Merkel umzubiegen!" Das ist natürlich Blödsinn. Trump ist nicht der "Chef" der USA, ebensowenig wie Angela Merkel die "Chefin" der Bundesrepublik Deutschland ist. Hinter beiden stehen demokratische Parteien. Angela Merkel weiß das, der Trumpel aus New York wohl auch, würde aber nie eine Niederlage zugeben. Dabei wächst die Zahl der Niederlagen täglich. Ronald Reagan und George W. Bush waren Genies, wenn man sie mit Trump vergleicht
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.