SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. Dezember 2005, 09:13 Uhr

DVD-Filmbeileger

Kleines Programm zwischen den Jahren

Von

Die Defa-Indianer durchstreifen die Prärie, während sich Lara Croft den Weg freiballert: Das Jahres-Restprogramm der DVD-Beileger müffelt am einen oder anderen Ende. Doch auch für Schnäppchenjäger gibt es noch Erfolgserlebnisse, wenn Nicolas Cage und David Caruso sich in einem feinen Film Noir gegenüber stehen.

Computer-Bild
"Lara Croft - Tomb Raider"

, USA 2001. Regie: Simon West. Darsteller: Angelina Jolie, Jon Voight, Iain Glen. FSK: 12 Jahre. Preis: 3,30 Euro.

Wiederholungstäterin: Lara Croft alias Angelina Jolie

Wiederholungstäterin: Lara Croft alias Angelina Jolie

Da haben wir leider schon wieder eine Beilleger-Wiederholung - diesmal aus dem Wonnemonat Mai, als uns das Abenteuermärchen mit der "TV Movie" ins Haus flatterte. Doch nicht nur das: Bereits einen Tag nach Erscheinen der "Computer-Bild" lief der Film werberfrei und ungeschnitten im ZDF - welche Marketingidee steckt da wohl dahinter? Und im letzen Jahr sahen wir ihn dort ebenfalls kurz nach Weihnachten: "Lara Croft" als Dauerbrenner der Öffentlich-Rechtlichen zwischen den Jahren?

Warum nicht, schließlich bietet Angelina Jolie in der Titelrolle dieser farbprächtigen und den Hirnschmalz schonenden Verlängerung des gleichnamigen Videospiels in die Welt des Films vor allem sich selbst: Durch und durch und rundum dekorativ ballert sie sich durch eine hanebüchene Story, die wirkt, als habe sich der altersschwache Indiana Jones im Drogenrausch die Traumfrau, die er nie traf, zurecht geträumt - und das kann durchaus Spaß machen, wenn man den Kopf abstellt: Schatz, mach doch schon mal das Popcorn auf!

Seit dem 27.12. im Handel, nächste Ausgabe am 09.01.

SFT
"Wild Wedding - Ein ungleiches Paar", USA 2003. Regie: Andrew Fleming. Darsteller: Michael Douglas, Albert Brooks, Vladimir Radian. FSK: 12 Jahre. Preis: 2,99 Euro.

Wie erwartet liegt der neuen "SFT" der gleiche Film bei, der auch die Verlagsschwester "Widescreen" in diesem Monat schmückte und in unserer letzen Übersicht besprochen wurde. Ebenso sollten diejenigen Käufer, die im vergangenen Monat leer ausgingen, auf ihrer DVD nun zusätzlich das Jackie-Chan-Frühwerk "Der Meister mit den gebrochen Händen" finden. Die "SFT" hatte ja im November mit dem Verkauf unterschiedlicher Ausgaben in unterschiedlichen Verbreitungsgebieten - teilweise sogar mit unterschiedliche Preisen - für einige Verwirrung gesorgt und angekündigt, es im Dezember genau anders herum zu versuchen: wir sind schon gespannt, welche Schlüsse die Vertriebsexperten der "SFT" aus dieser Aktion ziehen.

Seit dem 28.12. im Handel, nächste Ausgabe am 25.01.

Super-Illu
"Die Söhne der großen Bärin", DDR 1966. Regie: Josef Mach. Darsteller: Gojko Mitić, Jirí Vrstala, Rolf Römer. FSK: 6. Preis 2,99 Euro.

Politisch korrekt: Die Defa-Indianer verteidigen die Prärie gegen die Imperialisten

Politisch korrekt: Die Defa-Indianer verteidigen die Prärie gegen die Imperialisten

Nach einer populären Buchvorlage von Liselotte Welskopf-Henrich drehte die Defa im Fahrwasser der schnuckeligen, kodakchrom-bunten Karl-May-Verfilmungen in den sechziger Jahren mit großer Improvisationsfreude ihren ersten Indianerfilm. Es geht dabei um die Vertreibung des Stammes der Dakota aus den Black Hills - natürlich weil Bleichgesichter es auf die dortigen Goldvorkommen abgesehen hatten - und alles gipfelt standesgemäß im letzten Gefecht zwischen dem bösen Kopfgeldjäger "Red Fox" und dem guten Indianerhäuptling "Tokei-ihto". Letzterer wird übrigens dargestellt von Gojko Mitić, der 1992 den elf Jahre älteren Pierre Brice als Winnetou in Bad Segeberg in würdiger Nachfolge ablöste. Handwerklich ist der Streifen nicht so toll, aber mit viel Verve und dem entscheidenden Klassikerbonus ein zumindest denkwürdiges Filmereignis.

Vom 05.01. bis zum 11.01. im Handel

TV Movie
"Kiss of Death - Der Todeskuss", USA 1995. Regie: Barbet Schroeder. Darsteller: David Caruso, Samuel L. Jackson, Nicolas Cage, Helen Hunt. FSK: 16 Jahre. Preis: 3,30 Euro.

Spannend: Der endlich mal böse Cage gegen einen noch recht jungen Caruso

Spannend: Der endlich mal böse Cage gegen einen noch recht jungen Caruso

Endlich durfte Nicolas Cage seinen Frust als vom Schicksal geschundener Gutmensch mal in der Rolle des knallharten Killers ablassen: In der Neuverfilmung des gleichnamigen Film Noirs von 1947 spielt er in den Fußstapfen von Richard Widmark hier den diabolischen Gangsterboss "Little Junior", der im Fadenkreuz einer verwickelten Polizeiermittlung steht. Vorher spielt er aber noch dem kleinen Gauner Jimmy (D. Caruso) übel mit, der fortan verdeckt zusammen mit der Polizei gegen ihn vorgeht - dabei verwischen die Grenzen zwischen Gut und Böse immer mehr und ehe man sich versieht, steckt man auch schon mitten drin in diesem "gut geölten Stück Unterhaltungskino", wie der "Blickpunkt: Film" damals zu Recht urteilte. Unser Schnäppchentipp zum Jahreswechsel.

Erscheint am 30.12. im Handel

Der volle Überblick im zweiten Teil: Was sich zwischen den Heftseiten deutscher Magazine noch alles an DVDs findet. Weiter...

Noch für kurze Zeit im Handel erhältlich:

AudioVideoFoto Bild
"Knight Moves - Ein mörderisches Spiel", D/USA 1992. Regie: Carl Schenkel. Darsteller: Christopher Lambert, Diane Lane, Tom Skerritt. FSK: 16 Jahre
und
"Under Suspicion - Unter Verdacht", GB 1992. Regie: Simon Moore. Darsteller: Liam Neeson, Kenneth Cranham, Maggie O'Neill. FSK: 16 Jahre. Preis: 2,99-3,30 Euro.

Nicht schlecht: Christopher Lambert als zwielichter Schach-Großmeister im Stress

Nicht schlecht: Christopher Lambert als zwielichter Schach-Großmeister im Stress

Nur noch für ein paar Tage können Sie für ziemlich wenig Geld zwei spannende Filme ergattern: In "Knight Moves" verwickelt ein psychopatischer Serienkiller den Schachmeister Peter Sanderson (Ch. Lambert) in ein geheimnisvolles, aber "mörderisches Spiel" um Leben und Tod. Als Doppelmörder "Unter Verdacht" ist im zweiten Film dann der zwielichtige Scheidungsdetektiv Tony Aarons (L. Neeson) und ermittelt deshalb bis zum ebenfalls bösen Schluss gegen diesen Vorwurf, was uns einen verschlungenen Krimi beschert, der nicht nur in den fünfziger Jahren spielt, sondern auch ganz ihrer Kinotradition des Film Noir folgt: Das macht Spaß und tröstet über kalte Winternächte hinweg.

Seit dem 07.12. im Handel, nächste Ausgabe am 04.01.2006

Digital World
"Stürmische Leidenschaft", GB/USA 1992. Regie: Peter Kosminsky. Darsteller: Juliette Binoche, Ralph Fiennes, Janet McTeer. FSK: 12 Jahre. Preis: 4,90 Euro.

Diese gelungene Literaturverfilmung des britischen Klassikers "Wuthering Heights" von Emily Bronte gibt es bislang nur als Import auf DVD zu kaufen - ohne deutsche Tonspur. Jetzt fehlt wiederum die englische Fassung, dafür gibt's die deutsche Version aber zu einem unschlagbaren Preis: höchster Schnäppchenfaktor des Monats für Liebhaber tragisch-romantischer Liebesdramen.

Seit dem 25.11. im Handel, nächste Ausgabe im Januar 2006

Homevision
"Das Parfum des Todes", USA 1993. Regie: Rodney McDonald. Darsteller: Martin Kemp, Kate Hodge, Robert Miranda. FSK: 16 Jahre. Preis: 4,90 Euro.

Wiederverwertung der August-Beilage der "sat & tv". Leider hat sich der Film seitdem nicht geändert: weder besonders erotisch, noch besonders "thrillend" stolzieren schöne Menschen bei gedeckelt quäkender Trompetenmusik durch Luxusbuden und zeigen stückweise ihre gepflegte Haut.

Ist seit dem 02.12. im Handel, nächste Ausgabe am 13.01.2006

PCgo
"Basic - Hinter jeder Lüge eine Wahrheit", USA 2003. Regie: John McTiernan. Darsteller: John Travolta, Connie Nielsen, Samuel L. Jackson. FSK: 16 Jahre. Preis: 6,99 Euro.

Ebenfalls im August schrieben wir "spannendes Unterhaltungskino" über diesen verwickelten, im kolumbianischen Trainingslager der US-Army spielenden Military-Krimi mit toller Besetzung. In jenem verregneten Sommermonat lag die DVD nämlich bereits der "Widescreen" und der "SFT" bei.

Ist seit dem 02.12 im Handel, nächste Ausgabe am 06.01.2006

PC Magazin
"Sunshine Boys - Zwei wie Pech und Schwefel", USA 1995, Regie: John Erman. Darsteller: Woody Allen, Peter Falk, Sarah Jessica Parker. FSK: 12 Jahre.
und
"Echte Vögel kotzen nicht", D 2004, Regie: Bernhard Haux. Vorlage: Walter Moers. Preis: 6,99 Euro. Anders als in der Fassung von 1975 mit Walter Matthau lahmt dieses erst 1997 veröffentlichte TV-Remake um zwei gealterte Bühnenkomödianten gewaltig, obwohl beide Hauptrollen absolut hochkarätig besetzt sind - aber das muss ja nicht immer funktionieren, und so bleibt am Ende mehr Stress als Spaß übrig. Viel schöner ist da der ca. 3 Minuten kurze, preisgekrönte Comicfilm über "echte Vögel" - davon hätte man gerne mehr gesehen. Seit dem im 02.12. im Handel, nächste Ausgabe am 06.01.2006

sat & tv
"Soulman", USA 1986. Regie: Steve Miller. Darsteller: C. Thomas Howell, Rae Dawn Chong, Arye Gross. FSK: 6 Jahre. Preis: 4,99 Euro.

Ein verwöhnter, weißer Student schmiert sich aus Geldnot Schuhcreme ins Gesicht, um in den Genuss eines Stipendiums für Schwarze zu kommen. Die gerechte Strafe folgt auf dem Fuß, denn mit seiner geklauten afroamerikanischen Identität erlebt er plötzlich auch all ihre Vor- und Nachteile. Da dies alles mehr oder weniger spaßig abläuft, bleibt eine überraschend nette, popcornkompatible Komödie im Achtziger-Jahre-Flair übrig.

Seit dem 08.11 im Handel, nächste Ausgabe im Januar 2006

Widescreen
"Wild Wedding - Ein ungleiches Paar", USA 2003. Regie: Andrew Fleming. Darsteller: Michael Douglas, Albert Brooks, Vladimir Radian. FSK: 12 Jahre. Preis: 4,99 Euro.

Eine chaotische Agentenkomödie, in der sich Michael Douglas als fetziger CIA-Agent Steven Tobias so richtig austoben darf, während er mit seinem unfreiwilligen, verschnarchten Partner in riskanter Mission versucht, bösen Waffenschmugglern das Handwerk zu legen. Dabei wollten eigentlich nur der Sohn des einen und die Tochter des anderen ihre Hochzeit feiern. Ein gut gemeinter Plot, der in der zweiten Hälfte leider etwas verplätschert, den beiden Hauptdarstellern aber bestimmt viel Spaß gemacht hat.

Seit dem 07.12. im Handel, nächste Ausgabe am 04.01.2006

URL:


Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung