Ebay Shuttle-Reparaturkit zu versteigern

Noch kreist die "Discovery" im Orbit um die Erde. Doch auf eBay werden schon jetzt Devotionalien des von Pannen verfolgten Shuttles versteigert: Ein Stück von der Isolierschicht ist genauso im Angebot wie ein abenteuerliches Shuttle-Reparaturset.


Spachteln im All: Elektrikergips als Shuttle-Reparaturkit bei eBay

Spachteln im All: Elektrikergips als Shuttle-Reparaturkit bei eBay

Die derzeitige Shuttle-Mission der "Discovery" schlägt nicht nur bei der US-Raumfahrtbehörde Nasa hohe Wellen: Auch beim Online-Versteigerungs-Portal eBay haben Shuttle-Angebote Hochkonjunktur. Neben diversem Space-Shuttle-Spielzeug aus Plastik samt muskulösen Astronauten-Actionfiguren sind auch echte Raumfahrt-Devotionalien zu ersteigern.

So etwa ein angeblich originales Stück vom Hitzeschild der "Discovery". Das Fragment sei allerdings bereits 1995 von der Nasa ausgebaut und verschrottet worden. Der Anbieter schreibt, das Stück sei vermutlich mehrmals im All gewesen und 1995 aufgrund von Beschädigungen ausgebaut worden. Zusätzlich zu dem Isolationsstück beinhaltet das Angebot noch ein Echtheitszertifikat der Nasa - "ein tolles Geschenk für jeden Raumfahrtfan", folgert der Versteigerer "spaceflori".

Für eher praktisch veranlagte Shuttle-Anhänger gibt's ein spezielles Heimwerker-Set, das die Reparatur-Einsätze der US-Astronauten im All verspottet: Als "Shuttle-Reparaturkit" bietet Verkäufer "olf!" eine weiße Dose Elektrikergips und ein Gläschen schwarze Farbe an.

Ob das abenteuerliche Reparaturkit bald zur Grundausstattung aller Shuttle-Astronauten gehören wird, darf jedoch bezweifelt werden. "Das ist nur ein Quatsch-Angebot", erklärt der Münchner Florian Münch, der hinter "olf!" steckt. Der Gips sei lediglich bei der Renovierung seiner Wohnung übrig geblieben und die Berichterstattung über die Shuttle-Schäden hätte ihn zu dem Angebot inspiriert. "Die schwarze Farbe ist auch noch nicht eingetrocknet", betont der 30-jährige IT-Administrator.

Um Unklarheiten und Fehlanwendungen zu vermeiden, ist dem eBay-Reparaturkit sogar eine Gebrauchsanweisung beigefügt: "Masse in die Lücke des Hitzeschildes einfügen, zum besseren optischen Effekt matt-schwarze Farbe auftragen". Doch Florian Münch garantiert für nichts: Im Kleingedruckten weist er ausdrücklich darauf hin, dass ein "erfolgreicher Wiedereintritt in die Erdatmosphäre" nicht gewährleistet werden kann.

Die Werkzeuge der US-Astronauten, die für den Reparatureinsatz an der "Discovery" am vergangenen Mittwoch vorgesehen waren, erschienen jedoch ähnlich provisorisch. Um abstehendes Fugenmaterial an der Unterseite der "Discovery" zu entfernen, hatten die Nasa-Techniker etwa eine Bogensäge mit viel Klebeband modifiziert. Doch Astronaut Stephen Robinson konnte das abstehende Material schließlich per Hand entfernen - die Konstruktion kam gar nicht erst zum Einsatz.

Für weniger ambitionierte Bastelfreunde, die lieber am Boden bleiben und den Shuttle fliegen sehen, werden auf eBay auch mehrere Shuttle-Drachen mit Feuerschweif versteigert. Auch Bausätze oder eine Shuttle-Gedenktafel stehen zum Kauf. Etwas makaber: ein Shuttle-Feuerzeug, das auf Knopfdruck in Flammen aufgeht. Nach Gebrauch ist zumindest dieser Shuttle garantiert wiederverwendbar.

Jens Radü



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.