Verkaufsplattform Ebay kämpft mit technischen Problemen

Viele Nutzer konnten sich am Sonntag für längere Zeit nicht bei Ebay einloggen. Die Online-Handelsplattform bestätigte, dass es technische Probleme gibt und erstattet Betroffenen die Gebühren.
Ebay-Logo: "Wir entschuldigen uns bei unseren Nutzern"

Ebay-Logo: "Wir entschuldigen uns bei unseren Nutzern"

Foto: Beck Diefenbach/ REUTERS

Berlin - Wegen einer Störung der Online-Handelsplattform Ebay haben Nutzer am Sonntag Schwierigkeiten bei Internetauktionen gehabt. Die für Deutschland zuständige Unternehmenssprecherin Maike Fuest bestätigte am Abend, dass es technische Probleme gibt. Details nannte sie zunächst nicht.

Nutzer hatten zuvor von Schwierigkeiten berichtet, sich auf der Webseite einzuloggen. Auf Twitter  hatte das Unternehmen mit Sitz in Kleinmachnow bei Berlin am Nachmittag geschrieben: "Wir tun alles, was wir können, um die Probleme zu beheben." Und: "Die aktuellen Probleme führen auch dazu, dass einige Kunden derzeit Schwierigkeiten dabei haben, unsere Kundenservice-Teams zu erreichen."

Zahlreiche Nutzer reagierten mit Kritik und machten ihrem Ärger in Tweets Luft. Sie sorgten sich zum Beispiel, ob ihre Auktionswaren zu den erhofften Preisen verkauft werden könnten. Im Mai war Ebay in die Kritik geraten, nachdem Hacker E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtstagsdaten von Kunden erbeutet hatten.

Update: Mittlerweile hat Ebay eine Stellungnahme angegeben: "Wir werden Verkäufern automatisch alle Gebühren für Angebote erstatten, die während der technischen Probleme und bis zu zwei Stunden danach endeten", teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das gelte für beendete Auktionen und alle Festpreisangebote, die ohne Verkauf endeten - allerdings nicht für "Sofort Kaufen"-Inserate, 30-Tage-Angebote und "Gültig bis auf Widerruf"-Angebote. Sollte es sich um ein kostenloses Angebot gehandelt haben, kann es innerhalb von sieben Tagen erneut kostenlos eingestellt werden, auch wenn der Verkäufer bereits alle seine kostenlosen Angebote aufgebraucht hat. Außerdem lässt Ebay wissen, dass bei betroffenen Verkäufern alle Transaktionsmängel, die aufgrund des Problems verzeichnet werden sollten, entfernt werden.

wbr/juh/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel