Defcon-Konferenz Tesla will Sicherheits-Software als Open Source veröffentlichen

Elon Musk hofiert die Hacker: Auf der Sicherheitskonferenz Defcon verspricht er mehr Offenheit bei Tesla-Software - und Hilfe für Hacker, die auf der Suche nach Sicherheitslücken ihr Auto schrotten.
Cockpit eines Tesla Model S

Cockpit eines Tesla Model S

Foto: CJ GUNTHER/EPA-EFE/REX/Shutterstock
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

gru