Facebook-Richtlinien Zuckerberg will Beiträge von Holocaust-Leugnern nicht entfernen lassen

"Ich glaube nicht, dass sie absichtlich falsch liegen": Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat den Umgang des Netzwerks mit Holocaust-Leugnern verteidigt - ihre Beiträge müssten nicht zwangsläufig gelöscht werden.
Mark Zuckerberg

Mark Zuckerberg

Foto: Leah Millis/ REUTERS
Icon: Spiegel
SPIEGEL TV
cop