Fälschungen Facebook streicht angebliche Bilawal-Bhutto-Profile

Die Anonymität des Web 2.0 treibt immer wieder Blüten - und zuweilen gefährliche: Nach Beschwerden nahm das Social-Network Facebook einige Profilseiten aus dem Angebot. Dort existierte und publizierte der Sohn der getöteten Benazir Bhutto gleich mehrfach - angeblich ohne sein Wissen.