Virtuelles Konzert Rapper Travis Scott sorgt für "Fortnite"-Rekord

Sein Coachella-Auftritt musste verschoben werden, in "Fortnite" fand ein Auftritt von Travis Scott eine noch größere Bühne. Die psychedelische Show verfolgten mehr als 12 Millionen Menschen - Zugaben folgen.
Foto: Travis Scott/ Epic Games

Einhundert Spieler landen auf einer Insel, wer überlebt, ist der Sieger. Mit diesem einfachen Spielprinzip wurde "Fornite: Battle Royale" zu einem der meistgespielten Games überhaupt.

Seine eigenen Rekorde bricht "Fortnite" jedoch, wenn es mehr ist als nur ein Videospiel. Hersteller Epic Games zieht mit spektakulären Events immer wieder die Aufmerksamkeit auf sich - etwa wenn die Entwickler sechs Millionen "Fortnite"-Nutzer gleichzeitig dazu bringen, auf ein schwarzes Loch starren. Und auch für ihren jüngsten PR-Schachzug haben die Macher groß aufgefahren.

Für einen Auftritt von Travis Scott verwandelte sich die Spielwelt in der Nacht auf Freitag in eine gigantische virtuelle Konzertbühne. 12,3 Millionen Menschen waren laut Epic Games zeitgleich im Spiel und erlebten die Show des Rappers live - ein neuer Rekordwert. Dabei wird die Zahl der tatsächlichen Zuschauer noch deutlich höher liegen, denn zahlreiche Streamer übertrugen das Event zeitgleich über Plattformen wie Twitch und YouTube.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Scott übertrifft mit seinem Auftritt die bisherige Bestmarke des Produzenten Marshmello, der vor gut einem Jahr ebenfalls ein Konzert in "Fortnite" gespielt und mit 10,7 Millionen Nutzern einen neuen Höchstwert aufgestellt hatte. Zum Vergleich: Außerhalb solcher Events liegt der Rekord für gleichzeitig angemeldete Spieler bei 8,3 Millionen. Aufgestellt wurde er im Oktober 2018, als das Spiel in Südkorea erschien.

In Sachen Live-Erlebnis setzte die Show von Travis Scott im "Fortnite"-Universum neue Maßstäbe. Bei Marshmello ging es sehr bunt zu , zeitweise setzten Effekte wie das Ausbleiben der Schwerkraft ein. Dennoch stand der Künstler noch klassisch auf einer Bühne und das Publikum davor.

Bei Scott wurden diese Strukturen nun komplett aufgelöst. Zehn Minuten drehte sich ein sich ständig veränderndes "Fortnite"-Universum um Travis Scott, der als gewaltiges Hologramm auf der Landkarte landete.

Ein Mitschnitt des ersten Auftritts:

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Kern durchlebten die Spieler eine interaktive Version des Musikvideos zu seinem neuen Song "The Scotts", welcher bei dem Event seine Premiere feierte. Während der Soundtrack wechselte und auch andere Hits des 27-Jährigen wie "Goosebumps" und "Sicko Mode" zu hören waren, flog der Zuschauer über die Karte, tauchte zum Meeresgrund und schwebte durch das Universum.

Für Travis Scott bedeutet die Corona-Pandemie wie für viele andere Künstler, dass er derzeit keine größeren Offlinekonzerte spielen kann. Auch Scotts Auftritt als Headliner beim Coachella-Festival, das Mitte April hätte stattfinden sollen, ist verschoben worden. In "Fortnite" spielt der Rapper an diesem Wochenende allerdings noch ein paar weitere In-Game-Konzerte. Hier sind die Daten .

tip
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.