Netzwelt-Ticker Google-Gesetz, Flash-Lücke, Wikipedia-Protest

Heute im Netzwelt-Ticker: Die französischen Verleger liebäugeln einem Zeitungsbericht zufolge mit einer landeseigenen Version des umstrittenen Leistungsschutzrechts; Microsoft lässt Flash angreifbar; Wikipedia-Mitgründer Jimmy Wales kritisiert britische Netzkontrollpläne.
Von Carolin Neumann
Google-Logo: Einige Verleger in Frankreich hätten gerne Geld von Suchmaschinen-Riesen

Google-Logo: Einige Verleger in Frankreich hätten gerne Geld von Suchmaschinen-Riesen

Foto: SPENCER PLATT/ AFP