Gaga-Prozesse Enttäuschter iPhone-Kunde will Apple schröpfen

Von und

3. Teil: 15,5 Millionen wegen Problemen mit AOL-Software


Im Jahr 2002 hat sich der Internet-Anbieter AOL mit Klägern wegen angeblicher Fehler in seiner Zugangssoftware AOL 5.0 auf einen Vergleich geeinigt: Ein Entschädigungsfonds mit 15,5 Millionen Dollar wurde gegründet, anspruchsberechtigt war jeder, der "die 5.0 Software installiert hatte" und "unter Eid aussagt, dass er Probleme mit der Installation hatte", wie es heute noch auf der Internet-Seite der damals klagenden US-Kanzlei Hagens Berman heißt.



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.