"Game of Thrones": Köpfen und Kopulieren
AP / HBO
Fotostrecke

"Game of Thrones": Köpfen und Kopulieren

"Game of Thrones" Wer nicht verkauft, der wird beklaut

Das Fantasy-Epos "Game of Thrones" ist ein Riesenerfolg - nicht zuletzt im Internet. Die zweite Staffel könnte bald einen Download-Rekord aufstellen. Dabei gibt es die TV-Serie im Netz gar nicht legal. Der Fall zeigt: Wer den Kunden kein eigenes Angebot macht, treibt sie zu Tauschbörsen.