Geldwäsche-Vorwurf Chef von Bitcoin-Börse verhaftet

US-Behörden haben zwei Männer verhaftet, darunter den Chef von BitInstant. Ihnen wird vorgeworfen, Nutzern des Drogenmarktplatzes Silk Road beim Umtausch von über einer Million Dollar in Bitcoin geholfen zu haben.
Bitcoin-Münze: Behörden vermuten Geldwäsche bei BitInstant

Bitcoin-Münze: Behörden vermuten Geldwäsche bei BitInstant

Foto: Jens Kalaene/ dpa
mbö/Reuters
Mehr lesen über
Verwandte Artikel