Google und Co. Der Browser entscheidet, womit man sucht

Die einzig relevante Suchmaschine in der Bundesrepublik ist Google. Das liegt vor allem an den Browsern, zeigen internationale Zahlen. Denn viele Deutsche verschmähen den Internet Explorer und bevorzugen Alternativen wie Firefox. Erst dadurch wird Googles Vormacht zum Monopol.
Webbrowser: Nach wie vor ein Machtfaktor im Internetmarkt

Webbrowser: Nach wie vor ein Machtfaktor im Internetmarkt

Anteile am Browsermarkt Februar 2012 (Prozent)

Browser Weltmarkt Deutschland
Internet Explorer 41,78 24,05
Firefox 27,52 55,36
Chrome 22,65 11,51
Safari 5,55 4,65
Opera 1,85 3,56
Andere 0,64 0,86
Zahlen: StatCounter.com

Weltweite Suchmaschinen-Marktanteile in Relation zu genutzten Browsern, Februar 2012

Suchdienst/Browser weltweit MSIE Firefox Chrome Safari
Google 76,66 60,86 93 92,55 86,9
Bing 3,99 7,22 1,04 0,88 1,16
Yahoo 5,97 8,36 4,03 2,06 7,4
Zahlen: Net Applications

Deutsche Suchmaschinen-Marktanteile in Relation zu genutzten Browsern, Februar 2012

Suchdienst/Browser Deutschland MSIE Firefox Chrome Safari
Google 96 88,79 98 97,85 98,4
Bing 2,72 6,28 0,54 0,46 0,57
Yahoo 1,4 1,5 1,72 0,61 0,71
Zahlen: Net Applications