Poesie-Algorithmus Die besten Google-Gedichte über Liebe, Gott und Suppe

Googles automatische Ergänzung von Suchanfragen schreibt überraschend gute Gedichte: Es ist alles eitel / Es ist noch Suppe da. Die besten lakonischen Vierzeiler über den Glauben, Beziehungen und das große Ganze.
Google-Gedicht: Ein Vierzeiler über Überwachung

Google-Gedicht: Ein Vierzeiler über Überwachung

Google hat mit seiner automatischen Funktion zum Vervollständigen von Suchanfragen viel Ärger in Deutschland. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass Google mehr tun muss, wenn die Software Verleumdungen an die Suchbegriffe hängt. Und seit langem ergänzt Google selbst die Anfrage "Google ist …" um die wenig schmeichelhafte Wertung "… ne Missgeburt". Als Hilfsmittel für Suchen ist die Ergänzungsautomatik unbrauchbar. Aber als Poesiegenerator hat die Google-Software ungeahntes Potential.

Tippt man zum Beispiel die Suchanfrage "Es ist …" in Googles deutschen Suchschlitz, schreibt die Software ein existentialistisches Gedicht darunter:

Es ist
Es ist was es ist
Es ist alles eitel
Es ist noch Suppe da
Es ist soweit

Googles verborgene Poesiefunktion haben englischsprachige Nutzer zuerst entdeckt, die besten dokumentiert seit das finnische Tumblr-Blog Google Poetics , einige auch auf Deutsch , auf Reddit gibt es ein Unterforum voller Googlepoems .

Googles Ergänzungsalgorithmus kann richtig gut Deutsch. Er schreibt unter manche Suchanfragen lakonische Drei- oder Vierzeiler über die Liebe, Beziehungen, Gott, Selbsterkenntnis und manchmal auch über Suppe. Die Vorschläge variiert Google oft, bei jedem Nutzer erscheinen geringfügig veränderte Vorschläge.

Hier eine Auswahl der besten Google-Gedichte  über...

...Selbsterkenntnis:

Ich bin
Ich bin ein Werwolf
Ich bin ein Weltenmensch
Ich bin ein Weichei

...Überwachung:

Ich habe beobac htet
Ich habe dich beobachtet du bist faul
Ich habe euch beobachtet ihr seid alle faul
Ich habe Angst, beobachtet zu werden

...Glauben:

Gott ist
Gott ist tot
Gott ist gegenwärtig
Gott ist nicht nett
Gott ist groß

...Liebe:

Ich will
Ich will dich
Ich will deinen Geburtstag adden
Ich will doch nur spielen
Ich will dich nicht verlieren

...nicht verarbeiteten Trennungsschmerz:

Komme mit
Komme mit Handy nicht ins W-Lan
Komme mit Trennung nicht klar
Komme mit Handy nicht ins Internet
Komme mit meinem Leben nicht mehr klar

...Erweckungserlebnisse:

Ich bin aufgewacht
Ich bin aufgewacht und konnte mich nicht bewegen
Ich bin aufgewacht und die Sonne lacht
Ich bin aufgewacht und hab gesehen
Ich bin aufgewacht und hab gesehen, woher wir kommen

...Beziehungen:

Ich habe
Ich habe dir nie einen Rosengarten versprochen
Ich habe dich lieb
Ich habe Depressionen
Ich habe dich bei deinem Namen gerufen

...die Gesellschaft:

Das Problem ist das
Das Problem ist dass
Das Problem ist das System
Das Problem ist dass intelligente menschen auf dumme menschen wie verrückte menschen wirken

Haben Sie ein tolles Google-Gedicht entdeckt? Mailen  Sie uns einen Screenshot. Oder twittern Sie es mit dem Schlagwort #Googlegedichte .

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.