Gratis-Web-Dienste Wie Sie die guten Vorsätze einhalten

5. Teil: Ausgaben kontrollieren


Mit dem Dienst Kontoblickist es ein wenig wie mit Google Mail: Man opfert die Gewissheit, seine vertraulichen Daten daheim auf der eigenen Festplatte zu haben, für den Komfort, sehr einfach große Datenmengen zu analysieren.

Konkret: Der deutsche Anbieter Kontoblick ermöglicht es, bei knapp 1800 deutschen Banken Kontoumsätze über Direktabruf oder den Upload von standardisieren Datensätzen zu analysieren. Man kann Einnahmen und Ausgaben in Kategorien sortieren lassen. Viele Standardumsätze (Strom, Gehalt, Amazon-Einkäufe) sortiert die Software automatisch in passende Kategorien, man kann aber auch kinderleicht eigene Regeln vergeben, Kategorien anlegen und vor allem Budgets planen.

Die Bedienung des Dienstes ist einfacher als die der meisten gängigen Finanzplanungsprogramme. Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen, der Direktabruf über HBCI per PIN autorisiert. Trotzdem: Auch wenn man zur Anmeldung nur eine gültige E-Mail-Adresse und eine Postleitzahl eingeben muss (nicht den vollständigen Namen oder die Anschrift), wird manchen Nutzer das ungute Gefühl abschrecken, seine Giroumsätze auf den Servern eines Dienstleisters zu speichern. Ein Blick in die Datenschutzbestimmungen der Firma offenbart auch eine mögliche Erlösquelle der Firma, die nicht jeden Nutzer freuen dürfte: "Kontoblick darf weiterhin meine übermittelten finanziellen Daten zu Marktforschungszwecken in anonymisierter Form, d.h. nur bezogen auf meine Postleitzahl, nutzen und an Dritte weitergeben."

Fazit: Ein sehr nützlicher Dienst, der einem in wenigen Minuten Überblick über die eigenen Ausgaben und Einnahmen gibt. Bevor man Kontoblick allerdings mit Umsatzdaten füttert, sollte man sich sehr gut überlegen, ob man diese Daten einer Firma anvertrauen will.

Eine kostenlose Alternative ist die Software GnuCash. Das Finanzverwaltungsprogramm kann Umsatzdaten per HBCI importieren, aber auch Datensätze im OFX-Format einlesen. Einige Banken (zum Beispiel 1822direkt) bieten beim Online-Banking den Export der Umsätze in diesem Format an.

Die für Windows-, OSX- und Linux-Systeme erhältliche freie Software speichert die Daten nur lokal, bietet viele Analysewerkzeuge zur Kontenübersicht, Bilanzierung und zum Vergleich von Einnahmen und Ausgaben. Die automatische Kategorisierung von Umsätzen ist nicht so schnell und leicht erledigt wie bei Kontoblick - dafür liegt die Übersicht der persönlichen Finanzen nicht auf einem Server, sondern allein auf der heimischen Festplatte.



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
thomasp9 05.01.2010
1. Sims-dich-schlank.de motiviert mich beim Abnehmen
Wie passend. Kurz vor Weihnachten geht die Motivations-Community "Sims dich schlank" (SDS) an den Start und bei SPON erscheint 5 Tage ins neue Jahr hinein genau dieses Thema. Kein Wunder, bei der Schlemmerei um die Feiertage. Mit SDS (beta) habe ich in 2,5 Monaten rund 6 kg abgenommen, langsam aber stetig, ohne Jojo, ohne Diät und vor allem ohne (langweiligen) Ausdauersport. Wie man abnimmt ist ja kein Geheimnis (5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten, Abends keine Stärke/Kohlenhydrate und vor 23 Uhr schlafen gehen... dazu ein wenig Kraftsport). Das Problem liegt ganz woanders: im richtigen Moment das Richtige zu essen bzw. sich die Snacks zu verkneifen, also den Mampf-Zwängen des Alltags zu entfliehen. Genau da setzt SDS an, mit zeitlich optimierten, individuellen Erinnerungen und einem diskreten Web-Tagebuch, dass mehrere Faktoren permanent überwacht. Disclaimer: ich habe SDS mit-entwickelt, bin daher nicht unvoreingenommen.
redbandita, 05.01.2010
2. 43things.com
Ich bin seit Jahren Mitglied auf 43things.com. Solange ich mich dort regelmäßig einlogge, arbeite ich auch an den Dingen auf meiner Lebens-Liste. Leider verwehrt mir mein Arbeitgeber mittels Firewall neuerdings den Zugang, was ich sehr traurig finde. Der tägliche schnelle Blick auf die Dinge, die ich mir so vorgenommen habe, erfordert nun auch das Einloggen von zu Hause aus, vorauf ich nach einem langem Tag am Bildschirm meistens weder Zeit noch Lust habe. Man muss eben auch achtgeben, dass das Mittel zum Zweck einem nicht die Zeit stiehlt. Das kann allerdings auf 43things.com schon mal passieren, da die Community sehr positiv und unterstützend ist. Aufmuterungen, wenn einem mal etwas misslungen ist oder einem die Motivation fehlt bekommt man zuhauf! Ich habe auch einige internationale Freunschaften geschlossen inklusive Treffen. Ich kann 43things.com wirklich nur wärmstens empfehlen.
widekind 05.01.2010
3. Kostenloses Energiesparkonto für Geld & Klima
Mit unserem kostenlosen www.energiesparkonto.de haben wir - dank freundlicher Förderung durch das Umweltministerium - unseren Energieverbrauch bei Wärme und Strom im Blick und im Griff. Sehr hilfreich auch die integrierten Ratgeber zu Kühlschrank, Heizungspumpe und Gebäudemondernisierung - die gibt es solo zwar auch bei SPIEGELonline (https://ratgeber.co2online.de/index.php?berater=ratgeberauswahl&portal_id=spiegel_online), aber dort eben - noch? - nicht verknüpft mit dem gemessenen Verbrauch.
Weizen 05.01.2010
4. Traineo Alternativen
Webservices ala Traineo scheint es auch auf deutsch zu geben. nach kurzem ausprobieren habe ich zwei brauchbare Dienste gefunden: - http://fddb.info/ - http://www.foodplaner.de
thomasp9 05.01.2010
5. Sims-dich-schlank.de ohne Handy-Nummer
Zitat von thomasp9Wie passend. Kurz vor Weihnachten geht die Motivations-Community "Sims dich schlank" (SDS) an den Start und bei SPON erscheint 5 Tage ins neue Jahr hinein genau dieses Thema. Kein Wunder, bei der Schlemmerei um die Feiertage. Mit SDS (beta) habe ich in 2,5 Monaten rund 6 kg abgenommen, langsam aber stetig, ohne Jojo, ohne Diät und vor allem ohne (langweiligen) Ausdauersport. Wie man abnimmt ist ja kein Geheimnis (5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten, Abends keine Stärke/Kohlenhydrate und vor 23 Uhr schlafen gehen... dazu ein wenig Kraftsport). Das Problem liegt ganz woanders: im richtigen Moment das Richtige zu essen bzw. sich die Snacks zu verkneifen, also den Mampf-Zwängen des Alltags zu entfliehen. Genau da setzt SDS an, mit zeitlich optimierten, individuellen Erinnerungen und einem diskreten Web-Tagebuch, dass mehrere Faktoren permanent überwacht. Disclaimer: ich habe SDS mit-entwickelt, bin daher nicht unvoreingenommen.
Man kann sich unter http://www.sims-dich-schlank.de jetzt auch ohne Handy-Nummer anmelden und seine Profildaten abspeichern.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.