Zum Tod von Grumpy Cat Die Rolle ihres Lebens

Grumpy Cat war der Superstar unter den Internetkatzen - und eine Geldmaschine für ihre Besitzerin. Ein Nachruf.

Steve Jennings/ AFP


Bis zum Ende musste Grumpy Cat grumpy sein. Manche Sachen bleiben einfach hängen, manchmal ein Katzenleben lang. Die Nachricht vom Tod der Katze wird auf ihrem Twitter-Account eingeleitet mit den Worten: "Some days are grumpier than others".

Im Internet der Nullerjahre setzten sich Katzen sozusagen als eigenes Genre durch. Cat Content war überall, noch bevor irgendjemand daran dachte, Lamas, Alpakas, Flamingos, Capybaras (Wasserschweine), Quokkas oder sonstige Trendtiere der Insta-Ära zu posten.

Bekannte Internetkatzen gibt es viele, verewigt in zahllosen Memes:

  • Monorail Cat
  • Keyboard Cat
  • Lil Bub
  • Nyan Cat

Aber Grumpy Cat übertraf sie alle. Grumpy Cat ist der Superstar unter den Internetkatzen - aus einem kleinen Bild von der Internetplattform Reddit wurde perfekt vermarkteter Katzen-Mainstream.

Mit ihr stirbt der weltweit bekannteste Lieferant für Cat Content. Und gleichzeitig die Erinnerung an eine Internetphase, als alles noch nicht so clean war und mit viel Weißraum wie heute. Dafür mit weniger Problemen. Weniger organisierter Hass. Einfach Katzen. Grumpy Cat.

Fotostrecke

15  Bilder
Die bekannteste Netz-Katze: Das Leben von Grumpy Cat

Ironischerweise wurde den Besitzern nach dem Auftauchen des ersten Fotos unterstellt, es gefälscht zu haben. Daraufhin posteten sie ein YouTube-Video, um zu zeigen: Die Katze sieht wirklich so aus.

Das Gesicht, das Grumpy Cat der Welt zeigte, mag immer schlecht gelaunt gewirkt haben. Aber wie es bei vielen Superstars der Fall ist: Das Publikum verkennt sie. Der von ihren Fans und Betrachtern als mürrisch gedeutete Gesichtsausdruck rührt her von einem genetischen Defekt, felinem Kleinwuchs.

Dieser eine Gesichtsausdruck brachte Grumpy Cat ihren Weltruhm ein. Und ihrer Besitzerin viel Geld. Wie viele Millionen Tabatha Bundesen aus Arizona an ihrer Katze verdient hat, weiß man nicht genau. Medien berichteten 2014 von 100 Millionen Dollar. Bundesen dementierte.

Jemal Countess/ AFP

Allein von einer Klage gegen die Kaffeefirma Grenade aus dem Jahr 2015 weiß man aber zum Beispiel, dass 150.000 Dollar flossen, um ein Getränk namens "Grumppuccino" verkaufen zu dürfen. Grumpy Cat war da schon längst eine eingetragene Marke. Die Katze hatte auch einen Manager.

  • Auf Instagram folgen Grumpy Cat 2,4 Millionen Menschen.
  • Sie hatte ihren eigenen Weihnachtsfilm.
  • Trat im Fernsehen auf und in Werbespots.
  • Madame Tussauds enthüllte 2015 ihre Wachsfigur.
  • Bücher über Grumpy Cat ("Ein mürrisches Buch" und "Der mürrische Führer durch das Leben") standen auf der Bestsellerliste der "New York Times".
  • Auch auf Internetkonferenzen wie der SXSW in Texas war Grumpy Cat als Ur-Internetkatze Stargast.
  • Natürlich gibt es Grumpy-Cat-Plüschtiere.
  • Und T-Shirts.
  • Grumpy Cat starrte einen mürrisch aus Kostümen an und neulich sogar aus einem "Game of Thrones"-Trailer.

Besitzerin Bundesen bemühte sich laut eigener Aussage um Normalität für ihr Haustier und sorgte dafür, dass die Katze "99 Prozent der Zeit eine normale Mieze sein kann". Jede normale Hauskatze hätte ihrem Besitzer trotzdem wohl ordentlich eins gewischt für so viel Herumgezerre. Aber Grumpy Cat schaute weiter, wie sie eben schaut, und ließ alles über sich ergehen.

Nun wurde ihr laut Todesnachricht auf Twitter eine Harnwegsinfektion zum Verhängnis.

Die Katze habe "Millionen von Menschen in aller Welt geholfen zu lächeln, auch in schweren Zeiten." Außerdem steht da: Die tote Katze sei ein geliebtes Familienmitglied gewesen.

Und auch wenn man nur ein stinknormales Exemplar daheim hat, das seine Haare schnurrend auf dem Sofa verstreut: Katzenbesitzer auf der ganzen Welt wissen, was gemeint ist.



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
etude 17.05.2019
1. Wer ist tot?
Mein Hamster Fips saß nach einem Unfall auf seinem Moped im Rollstuhl. DER hätte Berühmtheit verdient, zog aber das Leben in der Abgeschiedenheit seines behindertengerechten goldenen Käfigs vor, wo er ungestört nächtelange Live-Übertragungen der Salzsee-Rennen in Utah verfolgen konnte. So what?
remedias.cortes 17.05.2019
2. Katzen sind generell süß....
und Grumpy Cat war der Stoiker unter den Katzen - mein Kater hätte mir schlicht eine gewischt, hätte ich ihn zum YouTube- Star machen wollen. Katzenvideos sind übrigens immer noch die am meisten angeschauten und zwar weltweit, noch vor den Pornos.
hackmackenreuther 17.05.2019
3. Das Sturmgeschütz der Demokratie
erklärt uns, was wirklich wichtig ist, is ja dolle!
mccornickxy 17.05.2019
4. Das Tier wurde nur 7 Jahre . . . kein Wunder bei dem Stress !
Die ständigen Termine zu Fotoshootings oder Buchvorstellungen haben das Tier krank gemacht. Katzen müssen oft trinken, sonst bekommen sie rasch Nieren- & Blasenprobleme- ist kein unbekanntes Allgemeinwissen zu Haustieren, wenn man sich denn erkundigen will im gigantischem Internet. Die Termine zu Photoshootings (Lichtstrahler) & zus. die Kamera-Lichtblitze der so genannten Fans die die Katze mit Blitzlicht bombardiert haben, trugen unter Anderem dazu bei. Und die verantwortungslosen Besitzer müssen leider keine Strafe fürchten__ Übrigens, ihre Kinder würden sie diesem Stress wohl nicht aussetzen, denn hier würde ja bekanntlich wie die wissen der Kinderschutz & die Staatsanwaltschaft sofort allarmiert. Wegen Tieren ob bei Haustieren oder in Bauern- & Zuchthandelsbetrieben NoGo. Z. B. Für einem Wolfsriss kassiert jeder Bauer/Hirte pro Tier vom Amt für Landwirtschaft ab__ ob die Zäune vorweg mit Absicht niedrig oder zu durchlässig angebracht wurden, fragt kein Amtsprüfer. Grumpy Cat", ein widerlicher Name meiner Meinung nach, wurde nur 7 Jahre jung. Jede Hauskatze ohne Stress kann 16 -20 Jahre alt werden. Doch den Meisten ist gar das Mediale (TV &Printmedien) Taboothema der Tierkrankenschutzversicherung schon zu viel; auch den "angeblich mittellosen" Grundsicherungsempfängern (für`s eigene Futter, Alkohol & Zigaretten ist immer Geld da >;() ___ gar die 28,00 € pro Monat/z. B. Katze incl. OP-Schutz__ echt ? Zitat: Franz von Assisi (eines der frühesten Tierschützer (damals Tierschutz verspottet) & Wissenschaftler unserer Zeit) "Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen dass Menschen nicht denken"
dt1700744 17.05.2019
5. @mccornickxy:
Großartiger Kommentar! Ich weiß nicht, was es noch zu ergänzen gäbe.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.