Netz-Berühmtheit Grumpy Cat ist tot

Ihr ewig mürrischer Gesichtsausdruck wurde zur Marke: Im Alter von sieben Jahren ist die berühmteste Katze des Internets nun gestorben.

Grumpy Cat
REUTERS

Grumpy Cat


Die berühmteste Katze des Internets ist tot. Grumpy Cat, die eigentlich Tardar Sauce hieß, starb im Alter von sieben Jahren, wie ihre Besitzer auf Twitter mitteilten.

"Grumpy litt unter Komplikationen nach einer kürzlich erfolgten Harnwegs-Infektion, die unglücklicherweise zu stark für sie wurden. Sie verstarb friedlich am Morgen des 14. Mai, in den Armen ihrer Mami Tabatha", heißt es in dem Tweet. Die Katze habe "Millionen von Menschen in aller Welt geholfen zu lächeln, auch in schweren Zeiten".

Fotostrecke

15  Bilder
Die bekannteste Netz-Katze: Das Leben von Grumpy Cat

Ein genetischer Defekt war dafür verantwortlich, dass Grumpy Cat grundsätzlich mürrisch aussah. Berühmt wurde sie 2012 durch ein Foto auf Reddit und ein wenig später veröffentlichtes YouTube-Video. Seit 2013 ist Grumpy Cat eine eigene Marke.

Ihre Botschaft: Alles ist mies. Immer.

pbe



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
troy_mcclure 17.05.2019
1. Wie schlimm
Ich bin mir sicher, auch das wird die Besitzerin noch irgendwie vermarkten.
derauf 17.05.2019
2. Rip !
so ein wunderbares Tier... wie alle Katzen.
mccornickxy 17.05.2019
3. Das Tier wurde nur 7 Jahre . . . kein Wunder bei dem Stress !
Die ständigen Termine zu Fotoshootings oder Buchvorstellungen haben das Tier krank gemacht. Un die verantwortungslosen Besitzer müssen leider keine Strafe fürchten__ Übrigens, ihre Kinder würden sie diesem Stress wohl nicht aussetzen, denn hier würde ja bekanntlich wie die wissen der Kinderschutz & die Staatsanwaltschaft sofort allarmiert.
theos001 17.05.2019
4.
Es ist stets ein Trauertag, wenn eine Katze die Welt verlässt. Diesmal hat es eine recht junge Katze erwischt.....sehr schade ._.
martinm70 17.05.2019
5. Sieht aber auch zu trollig aus
Interessant das Katzen zu so einem Internet Phänomen geworden sind. War ebenso klar das diverse selbst ernannte Tierschützer wieder was zum Meckern haben. Ich glaube eine Katze die in der freien Natur lebt und vor Hunden und Autos flüchten muß und selbst ihre Nahrung fangen muß wird weitaus mehr Stress haben als Grumpy Cat die man sicher gut behütet und gepflegt hat. Außerdem ist sie ja auch keinen Herzinfarkt gestorben sondern einem Harnwegs Infekt. Klingt zwar ähnlich ist aber nicht das gleiche ;)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.