Hardware-Importe US-Heimatschutz fürchtet Spionage-Viren ab Werk

Rechner mit eingebautem Spähprogramm, Smartphones mit vorinstalliertem Trojaner: Experten spekulieren seit Jahren über Spionage-Angriffe durch ab Werk infizierte Hardware aus Fernost. Nun bestätigte ein hochrangiger US-Heimatschützer, dass es solche Fälle gegeben hat.
Spähangriff: Die USA fürchten ab Werk installierte Spionage-Komponenten

Spähangriff: Die USA fürchten ab Werk installierte Spionage-Komponenten

Foto: Corbis