In eigener Sache Vollbild auf Knopfdruck

Standen Angela Merkel beim EU-Gipfel Schweißtropfen auf der Stirn? Und war das eine Hitzekachel, die sich beim Shuttlestart löste? Finden Sie es heraus und erleben Sie die SPIEGEL-ONLINE-Videowelt ab jetzt im Vollbild-Modus – mit einem Mausklick.


Um sich die SPIEGEL-ONLINE-Videos bildschirmfüllend anzuschauen, müssen sie nichts weiter tun, als im großen Videoplayer unten rechts auf den Knopf "Vollbild" zu klicken, und schon verwandelt sich ihr Computerbildschirm in ein Mini-Kino. Sie müssen dafür lediglich die neueste Version des Flashplayers installiert haben.

Dafür brauchen Sie keine Formulare ausfüllen und schon gar nichts bezahlen. Klicken Sie einfach und erleben Sie auf SPIEGEL ONLINE spannende Kurz-Reportagen, informative Nachrichtenfilme und faszinierende Video-Einblicke in die Welt von Natur und Wissenschaft - in einem neuen Format. In den kommenden Wochen wird die Vollbild-Technologie noch weiterentwickelt: Das Bild wird damit noch schärfer, ohne dass Sie längere Ladezeiten in Kauf nehmen müssen.

Bewegende Bilder auf einen Klick

Gleichzeitig geht SPIEGEL ONLINE auch inhaltlich in die Offensive: Durch die Zusammenarbeit mit der SPIEGEL-TV-Redaktion werden Sie in Zukunft noch mehr hintergründige Videos in allen Ressorts sehen können. Doch schon jetzt erwartet Sie ein breites Angebot: Als etwa die wichtigsten Machthaber der Welt zum G-8-Gipfel in Heiligendamm zusammenkamen, berichteten Reporter-Teams von SPIEGEL TV mehrmals täglich über die neuesten politischen Entwicklungen und die Proteste der Gipfelgegner. Über 30 neue Videobeiträge zu den verschiedensten Themen sind inzwischen täglich auf SPIEGEL ONLINE abrufbar, darunter auch die moderierte Kurznachrichtensendung aus Berlin. Immer mehr User entdecken so die Videowelt von SPIEGEL ONLINE: Allein in diesem Monat wurden bisher knapp acht Millionen Video-Abrufe gezählt.

Als SPIEGEL ONLINE im Jahr 1998 begann, erste Videos online zu stellen, gehörte die Seite zu den Pionieren unter den Nachrichtensites. Vor anderthalb Jahren setzte SPIEGEL ONLINE auch technische Standards: Die Videos wurden mit der Flashplayer-Technologie direkt in die Artikel integriert - nun bewegten sich die Bilder auf einen Klick, ohne zusätzliche Programme oder Player. Für die Inhalte sorgen die eigens aufgebaute Multimedia-Redaktion und die Kollegen von SPIEGEL TV.

jkr



insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Reziprozität 26.06.2007
1.
Zitat von sysopAb sofort können Sie die SPIEGEL-ONLINE-Videos bildschirmfüllend anschauen. Wie sind Ihre Erfahrungen damit? Ist das neue Angebot gelungen?
Ich habe es gestern mal ausprobiert, bei ADSL 3000 laeuft alles fluessig und weitestgehend frei von Rucklern. Ein Attraktivitaetsplus fuer SpOn, keine Frage...
DJ Doena 26.06.2007
2.
Kann man bei Youtube schon lange, mach ich da aber auch nicht.
avanda 26.06.2007
3. Probleme beim Betrieb mit zwei Monitoren
Wird der Videoplayer auf dem sekundären Monitor im Vollbildmodus betrieben, deaktiviert sich dieser Vollbildmodus beim ersten Klick innerhalb der Arbeitsfläche des primären Monitors und der Player springt zurück in den Fenstermodus.
VRA 26.06.2007
4. Vollbildmodus hilft nicht wirklich
Durch Umschalten auf Vollbild wird die Informationsmenge nicht erhöht. Die Auflösung des Bildes bleibt gleich, die Pixel werden nur vergrößert dargestellt, was sich als unscharfes, verwaschenes Bild zeigt. Vielleicht hilft der Vollbildmodus im Einzelfall dennoch, z.B. bei Fehlsichtigen oder bei schlecht auflösenden (veralteten) Bildschirmen.
Umbriel 26.06.2007
5. hi
Interessanter wären komplette Spiegel-TV Reportagen in Fernsehqualität. Die Videos im Vollbildmodus wirken leider unscharf, verwackelt und ruckelig.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.