Industriespionage Microsoft meldet Hacker-Angriff

Sie kamen über das Netz, spionierten Firmendaten aus. Zum entstandenen Schaden will sich Microsoft nicht äußern.


Seattle - Das Unternehmen hat mitgeteilt, dass Hacker in die Firmencomputer eingedrungen seien. Es handele sich um "einen bedauerlichen Fall von Industriespionage", teilte Microsoft-Sprecher Rick Miller mit. Der Angriff wurde bereits der US-Bundespolizei FBI gemeldet. Allerdings äußerte sich das Unternehmen nicht zu Einzelheiten des Übergriffes - weder darüber, welche Bereiche des Computer-Netzwerkes betroffen seien, noch welches Ziel die Hacker verfolgten oder über mögliche Motive wollte der Sprecher Auskunft geben.

Microsoft sei zuversichtlich, dass die Quellcodes, die als Grundlage der fertigen Programme dienen, weiter sicher seien. Das Unternehmen habe den Hacker-Angriff in den vergangenen Tagen bemerkt, sagte Miller. Microsoft gehe aber davon aus, dass die Hacker ihr Unwesen mittlerweile eingestellt hätten.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.