Internet-Hype Die exklusivste Website der Welt - und die sinnloseste

Screenshot der "exklusivsten Website": Mehr als 40.000 Nutzer in der Schlange
mostexclusivewebsite.com

Screenshot der "exklusivsten Website": Mehr als 40.000 Nutzer in der Schlange

Von


Täglich stehen Zehntausende Nutzer virtuell Schlange, um eine geheimnisvolle Website aufzurufen. Sie erlaubt nur einen Besucher in der Minute - und gerade das macht sie attraktiv.

Wenn 40.000 Leute gleichzeitig warten, muss es am Ende der Schlange doch etwas Interessantes geben. So jedenfalls geht es mir durch den Kopf, als ich um 9 Uhr morgens per Mausklick ein Ticket für die angeblich "exklusivste Website der Welt" anfordere. Laut meiner Ticketnummer haben zu diesem Zeitpunkt schon 249.537 Leute vor mir versucht, einen Blick auf das Angebot zu erhaschen.

Die Website erlaubt nur einen Besucher auf einmal. Alle 60 Sekunden wird ein neuer Nutzer hereingelassen. Das besagt ein Schriftzug, den jeder zu sehen bekommt, der mostexclusivewebsite.com in seinen Browser tippt. Was es auf der exklusiven Website zu sehen gibt, wird dort allerdings nicht verraten.

Tausende können die Wartezeit nicht ertragen

Wenn vor mir noch 40.000 Leute die Website sehen dürfen, dann müsste ich eigentlich 40.000 Minuten lang warten. Das sind knapp 667 Stunden, also 28 Tage. Ganz schön viel. Selbst auf das Christkind wartet man in der Regel kürzer - schließlich umfasst ein Adventskalender nur 24 Tage.

Die meisten halten das virtuelle Ausharren aber nicht aus. Schon nach drei Stunden hat sich die Schlange halbiert. Offenbar konnten Tausende das Warten nicht länger ertragen und haben das Browserfenster geschlossen. Oder sie haben die Seite vor lauter Ungeduld neu geladen - ein fataler Fehler. Denn wer das tut, muss sich wieder ganz hinten anstellen.

Während ich warte, lese ich mir die Kommentare vorheriger Besucher durch. Offenbar darf jeder Glückspilz nach seiner exklusiven Minute ein paar Zeilen für die Wartenden hinterlassen. Was es auf der Website zu sehen gab, verrät keiner. Stattdessen gibt es nebulöse Kommentare wie "Endlich!" oder "Das war toll!" oder "Uhuuu". Einer schreibt: "Es war majestätisch."

Platz eins auf der Liste "komplett nutzloser Websites"

Um die Wartezeit zu überbrücken, googele ich den Macher der Website, Justin Foley. Er ist ein Web-Entwickler aus Columbia, Ohio. In einer E-Mail an die "Washington Post" verrät er, warum er die "Most Exclusive Website" programmiert hat: "Das Internet wurde gemacht, um offen und zugänglich zu sein", schreibt Foley. Er habe sich gefragt: "Wie wäre es nun, wenn ich eine Website mache, die genau das Gegenteil zu einer der wichtigsten Eigenschaften des Internets ist?"

Ja, wie wäre das? Werbeeinnahmen durch besonders viele Klicks kann die exklusive Website jedenfalls nicht sammeln. Schlagzeilen dagegen schon. Nachdem die Website im März startete und zunächst wenig Beachtung fand, ist sie nun Thema bei zahlreichen Online-Magazinen. Entscheidend zum Ruhm hat auch das Diskussionsforum "Reddit" beigetragen, auf dem der Link zu der Seite herumgereicht wurde.

Sieg über die eigene Ungeduld

Auf der Liste "komplett nutzloser Websites" des Bloggers Johnny Webber ist die "Most Exclusive Website" übrigens auf Platz eins gelandet - noch vor der Seite Purple.com, die einfach nur eine lilafarbene Fläche zeigt.

Nach acht Stunden sind nur noch zehn Leute vor mir. Mein Durchhaltevermögen war unerschütterlich. Meine exklusive Minute steht kurz bevor. Ich frage mich, ob ich einen Screenshot machen werde. Ich frage mich, ob ich anderen Leuten verraten werde, was ich dort gesehen habe. Ob es mich verändern wird.

Dann beschleicht mich das Gefühl: Was auch immer ich gleich sehen werde - es wird nichts sein im Vergleich zu der vergangenen Wartezeit. Nichts im Vergleich zum Sieg über meine eigene Ungeduld. Diese Erfahrung möchte ich niemandem nehmen.

Stellen Sie sich selbst dieser Herausforderung. Ziehen Sie ein Ticket auf mostexclusivewebsite.com.

Mehr zum Thema


Diskutieren Sie mit!
14 Leserkommentare
alternativloser_user 04.07.2015
moghandi 04.07.2015
criticalsitizen 04.07.2015
Untertan 2.0 04.07.2015
seoasu 04.07.2015
brotkernmehl 04.07.2015
Quirlequast 04.07.2015
wahmbeck 04.07.2015
stirnrunzlerin52 04.07.2015
edinger 04.07.2015
cededa 04.07.2015
neinichdochnicht 05.07.2015
misdt 05.07.2015
buchstabiererin 05.07.2015

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.