Interview mit US-Soziologe Sennett "Die Stasi war eine Organisation wie Google"

Google speichert immer mehr Daten seiner Nutzer - und wird so immer mächtiger. Doch das wahre Problem ist nicht der Suchmaschinenkonzern, sondern der Staat, sagt US-Soziologe Richard Sennett im SPIEGEL-ONLINE-Interview: Er profitiert am stärksten von der Sammelwut.
Google im Blick: "Die treibende Kraft hinter der Datensammelwut ist der Staat"

Google im Blick: "Die treibende Kraft hinter der Datensammelwut ist der Staat"

Foto: Chris Jackson/ Getty Images
Das Interview führte Cordula Meyer