iPhone-Propaganda Apple wirft Intifada-App raus

Die umstrittene iPhone-Anwendung "ThirdIntifada" ist raus: Apple hat das Programm aus seinem App-Store entfernt. Zuvor hatte sich der israelische Informationsminister persönlich bei Konzernchef Steve Jobs über das "anti-israelische und anti-zionistische" Programm beschwert.
iPhone-App "Thirdintifada": Nationalistische Musik und Blutsschwüre

iPhone-App "Thirdintifada": Nationalistische Musik und Blutsschwüre

kad/lis/yas/dapd