Systemwechsel auf ISS Windows verliert Nutzer im Weltall, Linux gewinnt

Astronauten-Laptops auf der Internationalen Raumstation (ISS) werden nach und nach von Windows auf Linux umgestellt. Die für die ISS-Computer verantwortliche Firma begründet das so: Das freie Betriebssystem sei "stabil und verlässlich".
Internationale Raumstation: Bald mehr Linux und weniger Windows an Bord

Internationale Raumstation: Bald mehr Linux und weniger Windows an Bord

Foto: Paolo Nespoli/ dpa
Ubuntu: Erste Schritte
Fotostrecke

Ubuntu: Erste Schritte

fko