Verschlüsselung RSA bestreitet Millionen-Deal mit der NSA

Zehn Millionen Dollar soll das Sicherheitsunternehmen RSA von der NSA bekommen haben, um eine unsichere Verschlüsselung zu verbreiten. Das zeigen neue Snowden-Dokumente. Das Unternehmen wehrt sich gegen den Vorwurf.
NSA-Zentrale in Maryland: RSA bestreitet absichtlich geschwächte Verschlüsselung

NSA-Zentrale in Maryland: RSA bestreitet absichtlich geschwächte Verschlüsselung

Foto: Jim Lo Scalzo/ dpa