SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

18. März 2016, 20:51 Uhr

Zeichenbeschränkung

Twitter bleibt bei 140

Es war Twitter-Chef Jack Dorsey selbst, der eine Abschaffung der 140-Zeichen-Begrenzung ins Gespräch gebracht hatte. Kurz vor dem zehnten Jubiläum des Dienstes stellte er klar: "Sie bleibt".

Twitter-Chef Jack Dorsey hat Spekulationen über ein mögliches Aus für die 140-Zeichen-Grenze bei Tweets ein Ende bereitet. "Sie bleibt", versicherte Dorsey in einer NBC-Fernsehsendung. Es handele sich um eine sinnvolle Einschränkung, die für die Knappheit des Augenblicks stehe.

Jüngst waren immer wieder Gerüchte aufgekommen, dass der US-Kurznachrichtendienst die 140-Zeichen-Regel aufgeben könnte. Bei direkten Textbotschaften zwischen Twitter-Mitgliedern gilt die Grenze bereits nicht mehr.

Dorsey will Twitter für Einsteiger attraktiver machen, um das schwächelnde Wachstum anzukurbeln. Im Schlussquartal 2015 war die Zahl der Nutzer erstmals seit dem Börsengang 2013 zurückgegangen.

Zehnter Geburtstag am Montag

Seit Oktober hat Gründer Jack Dorsey das Zepter wieder dauerhaft in der Hand. Unter ihm gab es einige Neuerungen. So können die mehr als 300 Millionen Mitglieder nun leichter Tweets zu den wichtigsten Nachrichten des Tages finden. Der Dienst feiert am Montag seinen zehnten Geburtstag - am 21. März hatte Dorsey die erste heute auffindbare Twitter-Nachricht verschickt.

Die Obergrenze von 140 Zeichen pro Tweet geht darauf zurück, dass Twitter bei der Entwicklung vor zehn Jahren zunächst auf SMS-Basis lief. Das Format hatte sich bei dem Dienst aber eingebürgert. Mitgründer Dorsey hatte eine Abschaffung der Beschränkung vor gut zwei Monaten selbst ins Gespräch gebracht.

Er gab damals zu bedenken, dass Nutzer auch längere Texte veröffentlichen wollten und jetzt dafür oft als Ausweichlösung Screenshots hochladen würden. Twitter werde Dinge ausprobieren, die Nutzer haben wollten, sagte Dorsey.

brt/Reuters/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung