Jobrisiko Weblog Plappermäuler diskreditieren sich selbst

Unter Bloggern ist es schick, nach Herzenslust über Arbeitgeber herzuziehen und so manchem Unternehmer-Popanz die Hose herunter zu lassen. Das macht Spaß, ist mitunter strafbar und könnte sich schmerzlich rächen: Der Kollege des Geschmähten, bei dem man sich als nächstes bewirbt, findet das alles vielleicht nicht so prickelnd.