Retro-Spiel "Glorious Leader!" Mit Kim Jong Un den Kapitalismus kaputtschießen

Kim Jong Un wird zum Spielehelden: Die Softwarefirma Moneyhorse hat ein Videospiel angekündigt, in dem der nordkoreanische Machthaber die US-Armee vernichtet - und das im Alleingang.

Indie-Spiel "Glorious Leader!": Kim Jong Un gegen die US-Armee
YouTube

Indie-Spiel "Glorious Leader!": Kim Jong Un gegen die US-Armee


Er versenkt die Freiheitsstatue im Hudson River, reitet ballernd auf einem Einhorn durch schneebedeckte Landschaften und zerstört Panzer mit dem Maschinengewehr: Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un wird zum Pixelstar. Die Entwickler der zuvor unbekannten Softwarefirma Moneyhorse arbeiten an einem Videospiel, in dem der Diktator im Alleingang den Westen vernichten soll. "Eine epische Geschichte über den Triumph von Kim Jong Un über die komplette US-Armee" soll "Glorious Leader!" sein, heißt es auf der Website.

Das Spiel steckt laut den Entwicklern noch in der Entwicklungsphase, doch in einem YouTube-Video sind bereits erste Szenen zu sehen. Die Aufgabe des Spielers ist simpel: Er muss feindliche Soldaten erschießen, über brennende Hindernisse springen und die Welt vor dem Kapitalismus retten.

Wenn der Diktator sich nicht gerade per Einhorn mit Feuerhufen fortbewegt, gleitet er schon mal auf einem gehörnten Narwal übers Meer und muss Wasserminen ausweichen. Oder er scherzt mit dem ehemaligen Basketball-Star Dennis Rodman. Grafisch erinnert "Glorious Leader!" an Run-and-Gun-Klassiker aus den Achtziger- und Neunzigerjahren, wie "Turrican" und "Metroid". Laut der Moneyhorse-Website scheint das Actionspiel das erste und einzige Spiel der Firma zu sein.

Den Machern des Spiels ist bewusst, dass sie sich auf einem schmalen Grat bewegen. Einerseits kann ihr Spiel als Parodie auf die Diktatur in Nordkorea gesehen werden. Anderseits könnten Kritiker den Entwicklern aber auch vorwerfen, das aggressive Auftreten des Regimes gegenüber Südkorea und dem Westen zu verharmlosen. Moneyhorse-Geschäftsführer Jeff Miller sagt dem "Guardian", dass man versuche, "sich vorsichtig auf der satirischen Linie zu bewegen, ohne als Fürsprecher des Regimes zu gelten". Man erwarte aber nicht, dass das Spiel allen gefalle.

Bislang kaum negatives Feedback

Miller und sein Team haben das Video vor allem veröffentlicht, um die Reaktionen der Nutzer zu testen. Das Feedback wollen die Entwickler dafür nutzen, um weiter an dem Spiel zu feilen. Zwei Dinge hätten Jeff Miller dabei überrascht, sagt er: Erstens, dass es kaum negatives Feedback gegeben hat. Zweitens, dass viele Südkoreaner nachgefragt haben, ob das Spiel auch in ihrem Land erscheint.

Wann "Glorious Leader!" veröffentlicht wird, ist noch offen. Die Entwickler kündigen allerdings an, dass sich der Spieler in der fertigen Version durch sieben Level kämpfen kann. Das Spiel soll für den PC und als App für Smartphones und Tablets erscheinen, vermutlich aber nur für Android-Geräte. Die Entwickler zweifeln daran, dass Apple das Spiel für iOS-Geräte zulassen wird.

jbr



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Schraube 16.05.2014
1. Sehr sympathisch
Endlich ein Quantum Ironie im Umgang mit den ideologischen Todfeinden. Das habe ich seit 2001 nicht mehr gesehen. Weiter so. Es macht keinen Spaß zu sehen, wie die eigenen Regierungen, Künstler und Kreativen die Maßnahmen und Mittel ergreifen, die man an den miesen Regimen so wenig mag.
genau_so_isses 16.05.2014
2. Kauf ich
Toll ! Dieses Spiel ist voll nach meinem Geschmack ! Ein Land, das unschuldige Menschen mit Drohnen killt, hat nichts anderes verdient. Ich hoffe, es gibt auch in der Realität mal die Möglichkeit für mich, den Amis zu zeigen, wie lieb ich sie habe !
XRay23 16.05.2014
3.
Zitat von genau_so_issesToll ! Dieses Spiel ist voll nach meinem Geschmack ! Ein Land, das unschuldige Menschen mit Drohnen killt, hat nichts anderes verdient. Ich hoffe, es gibt auch in der Realität mal die Möglichkeit für mich, den Amis zu zeigen, wie lieb ich sie habe !
Sie scheinen offenbar nicht mit ausreichend Verstand gesegnet zu sein um die Satire an dem Spiel zu begreifen. Nochmal für Sie: Dieses Spiel soll Kim Jong Un's Lächerlichkeit verdeutlichen. Es ist nicht antiamerikanisch. Immer noch interessiert?
sozialminister 16.05.2014
4.
Zitat von sysopYouTube Kim Jong Un wird zum Spielehelden: Die Softwarefirma Moneyhorse hat ein Videospiel angekündigt, in dem der nordkoreanische Machthaber die US-Armee vernichtet - und das im Alleingang. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kim-jong-un-videospiel-glorious-leader-von-moneyhorse-a-969839.html
Metroid? Ernsthaft? Also grafisch ist das doch wohl ein 1:1 Metal-Slug-Klon. Allerdings nicht mal ein sonderlich guter. Außer der satirischen Geschichte sieht das Spiel sehr unspaßig aus.
felisconcolor 17.05.2014
5. Ja und wir
Zitat von genau_so_issesToll ! Dieses Spiel ist voll nach meinem Geschmack ! Ein Land, das unschuldige Menschen mit Drohnen killt, hat nichts anderes verdient. Ich hoffe, es gibt auch in der Realität mal die Möglichkeit für mich, den Amis zu zeigen, wie lieb ich sie habe !
rennen jubelnd in den Sozialismus. Was einigen Foristen wohl als wirklich erstrebenswert erscheint. Boah wenn ich mal so werde, stürze ich mich lachend in eine Kreissäge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.