Urteil zu illegalem Filmportal Kino.to-Chef muss ins Gefängnis

Er verdiente Millionen mit Raubkopien, nun muss er ins Gefängnis: Das Landgericht Leipzig hat den Chef des Filmportals Kino.to zu vier Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Ohne sein Geständnis wäre die Strafe wohl noch höher ausgefallen.
Filmportal Kino.to (Screenshot): Millionengewinne mit Raubkopien

Filmportal Kino.to (Screenshot): Millionengewinne mit Raubkopien

Foto: dapd
ore/dapd/dpa