Streaming-Plattform Kino.to-Sperre hilft nicht gegen illegales Streaming

Bloß weil es kino.to nicht mehr gibt, wird in Deutschland nicht weniger illegal gestreamt. Forscher haben herausgefunden, dass es seitdem sogar schwieriger sein dürfte, gegen Urheberrechtsverletzungen vorzugehen.
Mittlerweile gesperrte Webseite kino.to: Seit der Schließung ist der Markt für illegales Streaming zersplitterter, fanden Forscher heraus

Mittlerweile gesperrte Webseite kino.to: Seit der Schließung ist der Markt für illegales Streaming zersplitterter, fanden Forscher heraus

Foto: SPIEGEL ONLINE
juh/dpa