Maschinenmusik So krass röhrt die CNC-Fräse

5. Teil: Diskettenlaufwerk sägt den "Star Wars"-Sound


Bevor Designer Houston auf die Idee kam, alte Hardware als Orchester spielen zu lassen, haben Hardware-Hacker schon lange mit einzelnen Geräten herumgespielt, die Melodien brummten, kreischten oder piepsten. In den Achtzigern und auch Anfang der Neunziger war die Hardware laut genug dafür. Vor allem aber hatten viele Geräte einen ganz eigenen Sound, der tatsächlich an mechanische Maschinen erinnerte, weil schließlich auch noch mehr Mechanik im Spiel war: Nadeldrucker kreischten, Diskettenlaufwerke klackerten und brummten, Flachbett-Scanner jaulten.

Den zu Melodien geronnenen Sound dieser Uralt-Hardware dokumentieren heute noch viele Clips im Web. Dieser kursiert seit Jahren im Netz: Ein altes Floppy-Laufwerk sägt beim Lesen einer 3,5-Zoll-Diskette die Imperiums-Melodie aus den "Star Wars"-Filmen. Das klingt großartig - doch ob diese Aufnahme authentisch ist, kann man mit weit weniger Gewissheit sagen als bei Houstons Orchester - der Urheber ist nicht aufzufinden. Aber eins steht fest: so klangen Diskettenlaufwerke tatsächlich:



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kommentar.h 23.04.2009
1. Machinenmusik: Wie "Jenseits von Eden" oder "Dirty Dancing" ...
Zitat von sysopAusrangierte Nadel-Drucker, staubige Flachbrett-Scanner und uralte Fräse-Maschinen: Solcher Technik-Schrott blubbert, kreischt und dudelt auf schönste - als Orchester. Hacker mischen die Klangkulissen antiquierter Hardware zu Maschinenmusik. SPIEGEL ONLINE zeigt die besten Konzert-Videos. http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,620661,00.html
Stimmt! - Mir kräuseln sich quasi immer noch die Nackenhaare, wenn ich an den Sound denke, wenn anno 1985 der Plotter den Stift wechselte ... "COOL!"
james592, 24.04.2009
2. Maschinenmusik
Hallo, neu ist das nicht gerade. Ende der achtziger Jahre hatte ein Druckerhersteller Tally (war das glaube ich) einen der damaligen aktuellen Nadeldrucker in Hannover ausgestellt. Der war als "Musikmaschine" beim Ausdruck programmiert. Besser noch machte es der Brasilianer Tom Zé mit seinem Album "com defeito de fabricacao". Hier kreischt die Kreissäge etc. zum rauchigen Gesang. Schönen Gruss
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.