Microsoft Zehn geheime Prototypen der XBox gestohlen

Dem US-Computerkonzern Microsoft sind im August zehn streng geheime Prototypen, so genannte Development Kits, der neuen Spielkonsole Xbox 360 gestohlen worden - wenig später tauchten Fotos im Internet auf. Das Bundeskriminalamt ermittelt.

Hamburg - Die Geräte waren Ende August in neutralen Verpackungen zusammen mit anderen Microsoft-Produkten auf Luftfrachtpaletten von Hongkong nach Deutschland gekommen. Von einer Lagerhalle in Düren aus sollten sie an Spielentwickler weiter versandt werden, um deren Software mit der neuen Technik abzugleichen.

Fotostrecke

Xbox 360: Spiele für die nächste Generation

Nur wenige Tage nach dem Diebstahl waren Fotos der neuen Konsolen im Internet aufgetaucht. Inzwischen ermitteln das österreichische Bundeskriminalamt in Wien sowie die Staatsanwaltschaft Bonn in dem Fall.

Sie durchsuchten bislang Wohnungen und Geschäftsräume in Niederösterreich und im rheinischen Troisdorf und stellten dabei drei Konsolen sicher. Die restlichen sieben Geräte sind weiterhin unauffindbar.

Die neue Xbox soll in Deutschland erst am 2. Dezember pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel kommen.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.