Mit Sprachsteuerung Apple-Fernseher könnten im Sommer kommen

Modelle mit 32 und 37 Zoll sollen in Arbeit sein: Der Branchendienst "Digitimes" aus Taiwan berichtet von konkreten Plänen für Apple-Fernseher. Schon in den nächsten Wochen soll angeblich die Produktion starten.
Apple-Display: Vorbild für noch größeres Wohnzimmer-Display?

Apple-Display: Vorbild für noch größeres Wohnzimmer-Display?

Gerüchte über einen Apple-Fernseher kursieren seit Monaten - nun berichtet der oft gut informierte Fachdienst "Digitimes " aus Taiwan unter Berufung auf nicht namentlich genannte Brancheninsider: Apple will das Gerät wohl zwischen April und September 2012 zur Marktreife führen. Eine Reihe von Apple-Zulieferern werde Anfang des kommenden Jahres mit der Produktion der Bauteile beginnen. Die Displays sollen von Sharp kommen, während Samsungmit der Herstellung der Chips bereits im November angefangen habe. Die geplante Größe liege bei 32 und 37 Zoll Bilddiagonale.

Über technische Details des angeblichen Apple-Fernsehers hatte vor einigen Wochen das "Wall Street Journal" berichtet: Stimm- oder Gestensteuerung solle der Fernseher haben - Eigenschaften, die manche Konkurrenzprodukte heute schon bieten. Auch "Digitimes" berichtet nun, der Apple-Fernseher werde mit dem Betriebssystem iOS laufen und mit der aktuellen, bereits im iPhone 4S eingesetzten Sprachsteuerung Siri ausgestattet sein .

Damit verabschiedet sich Apple von seiner bisherigen Strategie, seinen Fans lediglich eine Set-Top-Box namens Apple TV für den Fernsehgenuss zu liefern. Mit dieser bereits 2006 eingeführten Datenkiste lassen sich Filme, Serien aus iTunes und sonstiges Internet-Material auf den heimischen Fernseher streamen. Das kommende Gerät verlagert diese Technik ins Innere des Bildschrims.

Fotostrecke

Neue Produkte: Das könnte Apple 2012 bringen

Foto: Matthias Kremp

Die Branchenzeitung "Digitimes" hatte mit ihren Vorhersagen schon häufiger richtig gelegen. So ahnte das Fachblatt aufgrund eines Fabrikationsauftrages bereits im Mai 2011 das kommende Amazon-Tablet voraus . Und als 2008 die Gerüchte um ein kommendes Apple-Handy mit UMTS-Ausstattung die Runde zu machen begannen, konnten die Asiaten diese Vermutungen mit einem Bericht konkretisieren, die Produktion entsprechender iPhone werde beim Zulieferer Foxconn noch im Mai dieses Jahres beginnen. 

Bisher läuft die Vermählung von Fernsehen und Internet eher schleppend. Das groß angekündigte Google TV, bei dem die Nutzer über eine Google-Oberfläche auf Streaming-Angebote und Websites zugreifen sollten, hatte zum Start nicht die Unterstützung der großen Hollywood-Studios und Fernsehsender. Ohne ansprechende Inhalte blieben zunächst YouTube-Clips - erst allmählich finden Inhalte über den YouTube-Umweg ihren Weg auf die Plattform.

Dieses Problem dürfte Apple nicht haben: Über den iTunes-Store stehen schon jetzt Filme und Serien in digitaler Form zum Abruf bereit.

meu/ore
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.