Smartphone-Studie Das Märchen vom anonymen Bewegungsprofil

Die einfache Anonymisierung reicht nicht: Mathematiker zeigen, dass sich Bewegungsprofile von Smartphones viel leichter als gedacht Personen zuordnen lassen. Wenn in Datenbanken Namen und Nummern fehlen, genügt der Abgleich von wenigen Standortinformationen mit anderen Quellen.
Standortdaten: Apples iPhone speicherten 2010 und 2011 Monate Bewegungsprofile der Nutzer

Standortdaten: Apples iPhone speicherten 2010 und 2011 Monate Bewegungsprofile der Nutzer

Foto: dpa