Musikmarkt iTunes wird immer dominanter

Apples iTunes-Store rollt den US-Musikmarkt weiter auf: Inzwischen ist iTunes nicht mehr nur größter Download-Laden, sondern mit weitem Abstand der größte Musikhändler der Vereinigten Staaten überhaupt. Ein Trend hin zum Download-Schwergewicht, der nirgendwo weniger ausgeprägt ist als hierzulande: Deutsche Musikkäufer ticken anders.
Nicht zu stoppen: iTunes Einfluss auf den Musikmarkt wächst immer weiter

Nicht zu stoppen: iTunes Einfluss auf den Musikmarkt wächst immer weiter

Foto: dapd

Überblick: Deutsche Kaufmusik-Angebote

Angebot iTunes Amazon.de Musicload Saturn Napster**
große Labels im Angebot EMI, Universal Music, Warner, SonyBMG EMI, Universal Music, Warner, SonyBMG EMI, Universal Music, Warner, SonyBMG EMI, Universal Music, Warner, SonyBMG EMI, Universal Music, Warner, SonyBMG
verfügbare Songs insgesamt > 10 Mio. 5 Mio. 6,5 Mio. 5 Mio. 7 Mio.
Dateiformat AAC MP3 MP3 MP3 derzeit WMA
mit DRM
Songs mit DRM -* - - - derzeit alle,
komplette Umstellung
auf MP3 für 2009 geplant

Songs ohne DRM komplett 5 Mio. komplett komplett s.o.
Preis Song 0,69 - 1,29 Euro 0,68 bs 0,99 0,79 bis 1,99 Euro 0,99 0,99
Preis Album Preise von 4,99 bis 25,99 Euro Preise von 4,99 bis 185 6,95 bis 14,95 Euro 9,99 ab 9,95

*iTunes-Titel sollen nach Apple-Angaben seit April 2009 komplett DRM-frei herunterladbar sein ** gilt für das Download-Angebot "light"
Quelle: Herstellerangaben, eigene Recherche
Stand: April 2009
pat
Mehr lesen über