Nach Datenklau Rewe will künftig Nutzerdaten verschlüsseln

Die IT-Verantwortlichen von Rewe wollen besser aufpassen: Nachdem Unbekannte Zugriff auf etwa 45.000 E-Mailadressen und Passwörter eines Webangebots des Konzerns hatten, sollen nun Kundendaten nur noch verschlüsselt abgespeichert werden.
Sammelkarten aus dem Rewe-Angebot: Nutzerdaten konnten kopiert werden

Sammelkarten aus dem Rewe-Angebot: Nutzerdaten konnten kopiert werden

Foto: Rolf Vennenbernd/ dpa
ore/dpa