Nach Pöbeleien "Washington Post" macht Blog dicht

Nach knapp zwei Monaten hat die "Washington Post" ihr Experiment, Leser unter dem Dach der Zeitung bloggen zu lassen, beeendet. Als Grund gibt die Redaktion eine Flut von Regelverstößen, Beschimpfungen von Autoren und generell Unflätigkeiten an.
Mehr lesen über