SPIEGEL ONLINE

Gefährlicher Netzhype Netflix warnt vor "Bird-Box-Challenge"

Der Netflix-Film "Bird Box" hat einen seltsamen Netztrend ausgelöst: Menschen legen eine Augenbinde an und filmen sich dabei, wie sie orientierungslos herumirren. Dem Streamingdienst bereitet das Sorgen.

Netflix warnt vor einem Internetphänomen, das durch einen Netflix-Film ausgelöst wurde: Bei der sogenannten "Bird-Box-Challenge" laufen Nutzer sozialer Medien mit einer Augenbinde durch ihr Haus und filmen sich dabei - manche fahren mit verbundenen Augen auch Rolltreppe.

"Ich kann nicht glauben, dass ich das sagen muss: Bitte verletzt euch nicht bei dieser "Bird-Box-Challenge", hieß es dazu nun auf dem englischsprachigem Twitter-Account des Videodienstes.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die fragwürdige Mutprobe ist an den Thriller "Bird Box" mit Sandra Bullock angelehnt, in dem die Menschen mit Augenbinde leben, weil der Anblick einer dunklen Macht sie in den Suizid treiben würde. Der Film wurde Netflix zufolge in den ersten sieben Tagen von über 45 Millionen Nutzerkonten aufgerufen.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Unter dem Hashtag #BirdBoxChallenge wurden Clips ins Netz gestellt, in denen Nutzer eine Augenbinde tragen, alltägliche Dinge tun und sich dabei zum Teil auch verletzen.

Gefährliche Netzhypes, vor denen gewarnt wird, gibt es immer wieder: Bei der "Tide Pod Challenge" etwa galt es vergangenes Jahr als Mutprobe, vor laufender Kamera eine Waschmittelkapsel der Marke Tide von Procter & Gamble in den Mund zu stecken und zu zerbeißen. Dutzende Menschen mussten in der Notaufnahme behandelt werden.

Im Video: Filmtrailer zu "Bird Box - Schließe deine Augen"

cop/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.