Netzkultur Der Tod des Cyberflaneurs

Das Spazierengehen, das Flanieren im Netz stirbt einen langsamen Tod. Schuld sind Facebook und Google. Effizienzversessenheit und die Tyrannei des Sozialen machen dem Cyberflaneur den Garaus.
Von Evgeny Morozov
Pariser Straßenansicht von Gustave Caillebotte (1877): Flanieren ohne Ziel

Pariser Straßenansicht von Gustave Caillebotte (1877): Flanieren ohne Ziel

Foto: Corbis
Dieser Text erschien ursprünglich in der "New York Times". Übersetzung: Christian Stöcker