SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

29. Dezember 2011, 16:14 Uhr

Netzwelt-Ticker

Forscher finden neue Hinweise auf Stuxnet-Familie

Von und

Stuxnet gehört zu einer Schadsoftware-Plattform und die Entwicklung begann schon 2007: Das Antivirus-Unternehmen Kaspersky will neue Hinweise auf die wahre Geschichte des Schädlings entdeckt haben. Außerdem im Nachrichten-Überblick: Die Occupy-Bewegung wünscht sich ein eigenes Facebook.

Einer Analyse des Sicherheitsunternehmens Kaspersky zufolge war Stuxnet nur eines von mehreren Projekten, die auf einer gemeinsamen Schadsoftware-Plattform basieren. "Tilded" haben die Forscher diese Plattform getauft.

Stuxnet war 2010 als Vorbote einer neuen Form von Computerschädlingen bekannt geworden: Das Programm war mit enormem Aufwand gestaltet worden, um Industrieanlagen zu sabotieren. Die Kaspersky-Forscher schreiben nun, dass ihrer Ansicht nach die "Tilded"-Plattform schon Ende 2007 oder Anfang 2008 geschaffen wurde. Mitte 2010 sei der Code noch einmal grundlegend überarbeitet worden.

Die Forscher schreiben: "Es gab zwischen 2007 und 2011 eine Reihe von Projekten, die mit recht hoher Sicherheit auf der 'Tilded'-Plattform basieren." Und, so die Sicherheitsexperten: "Diese Plattform wird weiterentwickelt."

Im Oktober 2011 hatten Forscher des Antivirus-Dienstleisters Symantec über den Stuxnet-Nachfolger Duqu berichtet, diesen rechnen ihre Kollegen bei Kaspersky nun auch der "Tilded"-Familie zu. Duqu suchte nach Insider-Informationen zu Steuerungssystemen von Industrieanlagen, berichtete Symantec im Herbst. Die von Symantec untersuchten Duqu-Dateien stammten angeblich von Rechnern in Europa. (lis)

Neue Internet-Plattform: Occupy Facebook

Die Occupy-Bewegung arbeitet an einem eigenen sozialen Netzwerk für Polit-Kampagnen, und Wired.com widmet dem interessanten Vorhaben ein langes Porträt. "Global Square" soll Bürgerbewegungen eine dezentrale, geschützte Plattform bieten, um Kampagnen gemeinsam erarbeiten und durchführen zu können. "Wir wollen Facebook keine privaten Nachrichten der Aktivisten anvertrauen," erklärt Global-Square-Mitentwickler Ed Knutson.

Was am Donnerstag sonst noch in der Netzwelt wichtig war

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung